Anne mit den roten Haaren

    Anne mit den roten Haaren

    J 1979 (Akage no Anne / Anne of Green Gables)
    Deutsche Erstausstrahlung: 06.10.1988 Sat.1

    Der alte Matthew lebt mit seiner Schwester Marilla auf einer idyllischen Insel. Die zwei haben beschlossen, einen Jungen aus dem Waisenhaus zu adoptieren, der ihnen bei der anstrengenden Farmarbeit helfen soll.

    Doch als Matthew das Kind an der Bahnstation abholen will, erwartet ihn eine Überraschung: Statt eines Jungen steht dort ein kleines Mädchen mit roten Haaren … Etwas verdutzt und unschlüssig was er tun soll, beschließt er, das Mädchen erst einmal mit nach Green Gables zu nehmen. Auf der Fahrt nach Hause ist Anne sofort von der wunderschönen Umgebung fasziniert. Dabei wird das erste Mal ihre bemerkenswerte Fähigkeit deutlich – zu reden wie ein Wasserfall. Da Matthew eh etwas wortkark ist, ist ihm das ganz recht. Früh merkt Matthew, dass Anne etwas besonderes ist und er schließt sie sofort ins Herz.

    Angekommen in Green Gables wendet sich das Blatt aber. Matthews Schwester Marilla ist von Anne nicht sehr begeistert und will sie wieder zurück ins Waisenhaus schicken. Ein paar Tage bleiben ihr aber noch in Green Gables. In dieser Zeit erzählt Anne aus ihrer traurigen Vergangenheit: Ihre Eltern starben schon sehr früh und deshalb wurde sie danach von einer Familie zur nächsten gereicht, bis sie letztendlich im Waisenhaus landete.

    Nach der rührenden Geschichte beschließt Marilla doch, das kleine Mädchen bei sich aufzunehmen. Damit beginnt für Anne ein neues Leben mit vielen Abenteuern. (Text: KiKa)

    gezeigt bei Bim Bam Bino

    Anne mit den roten Haaren auf DVD

    Anne mit den roten Haaren im Fernsehen

    Di
    27.09.11:25–11:45Junior47Ein großer Verlust
    11:25–11:45
    Mi
    28.09.11:25–11:50Junior48Abschied von Matthew
    11:25–11:50
    Do
    29.09.11:25–11:50Junior49Pläne für die Zukunft
    11:25–11:50
    Fr
    30.09.11:25–11:50Junior50Abschied von Anne
    11:25–11:50

    Anne mit den roten Haaren – Community

    Stephanie (geb. 1974) am 11.06.2013: Mein Favorit ist die Real Serie aus den 80ern mit Megan Fellows, aber die Zeichentrickversion welche ich erst durch Anixe kennenglernt habe,gefällt mir auch sehr, da sie im Zeichenstil von Heidi, Pinocchio und Co ist. Und auch wegen der tollen Synchronsprecher. Was mich hier allerdings etwas stört ist die teilweise deutsche Aussprache der Namen, aber man gewöhnt sich daran.
    ninilein82 am 21.08.2012: Ich liebe diese Serie und habe die gesamte Serie auf Dvd.
    Wer möchte kann mir schreiben:
    helga.neubecker@gmx.de
    Steffi (geb. 1974) am 18.11.2011: Die Serie läuft ja jetzt ständig auf Anixe HD/SD auch ziemlich oft von vorne. Aber ist eigentlich nie jemandem aufgefallen, dass die Namen teilweise in dieser Serie eig. falsch ausgesprochen werden und nicht englisch ausgeprochen werden, also Anne wird so ausgesprochen, wie man auch den Namen Anne auf deutsch sagt. der Name von Mrs. Lynde wird auch falsch ausgesprochen und eher eingedeutscht ausgesprochen, was ich am Anfang auch erst sehr störend fand, aber man gewöhnt sich dran. Ansonsten eine süsse Serie, habe sie erst jetzt durch Anixe kennengelernt
    Aber mein Favorit bleibt jedoch die Realserie aus den 80ern mit Megan Fellows, wo es übrigens auch noch mit Anne in Kingsport weiter geht.

    wie gut, dass es Anixe gibt, wo jetzt wieder viele der alten Kinderserien laufen, und ohne Werbung in den Folgen.

    vom tollen Hörspiellabel Titania Medien gibts auch die tolle 20teilige Anne auf Green Gables (Anne) Hörspielreihe mit deutschen Synchronstimmen von Hollywoodstars und dauert pro Hörspiel ca. 60 Min, die Hörspiele sind jeweils in vier Teilen unterteilt pro Buch - Anne auf Green Gables, Anne in Avonlea, Anne in Kingsport, Anne in Windy Poplars, Anne in Four Winds. in google für weitere infos einfach Titania Median eingeben für die Labelhomepage, müsste einer der ersten Links sein, der dann dort angezeigt wird.

    nochmal zur Aussprache, widersprüchlich finde ich auch Anne wird deutsch ausgesprochen, aber Shirley jedoch wieder richtig ( ich finde immer beim gucken, das hört sich dann komisch an , den vornamen eingedeutscht, den Nachnamen richtig gesprochen). ich würde es ja noch verständlich finden, wenn man nur, um das e am Ende bei Anne zu betonen , da sie ja auf das e besteht, Anne's Namen deutsch ausspricht, aber wie gesagt, ist mir auch aufgefallen, dass einige andere Namen auch deutsch (also eig. falsch) ausgesprochen werden.
    Kaktus.jack (geb. 1971) am 16.03.2011: ich finde die Seire super, sie ist traurig, sie ist schön, ich liebe die serie, sehe sie täglich und suche verzweifelt die 8 DVD Gesamt Box für mich und finde sie nirgends. Ich lache und wiene bei der Serie, Anne ist ein herrliches Kind, so sollten Kinder leben. Natur, keine Katastrophen und einfach viel Freude, normale Eltern und Freunde.
    Anna (geb. 1985) am 10.01.2011: Ich wüsste gerne ob die Geschichte: Anne mit den roten Haaren
    echt passiert ist weil ich finde das ist eine wirklich süße und lebensechte Geschichte und ich fände es toll wenn ihr mr antworten würdet

    Anne mit den roten Haaren – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Das Titellied, gesungen von Joy Fleming:

    Anne, Anne, Anne, Anne,

    bewahr dir deine Welt,

    in der ein Traum viel mehr als jede Wahrheit zählt,

    Schließ in dein Kinderherz die Kinderzeit fest ein,

    mit ihren Träumen ein, mit Glücklichsein und mit Schmerz.

    Anne, Anne, lass uns Freunde sein,

    Anne, Anne, dann bist du nicht mehr allein.

    Bewahr dir deine Welt,

    in der ein Traum viel mehr als jede Wahrheit zählt.

    Anne, Anne, lass uns Freunde sein.

    Anne, Anne, Anne, Anne,

    der Wind singt dir ein Lied,

    und wünscht dir alles Glück, das es auf Erden gibt,

    schenkt dir der Blütenduft, der Glockenblumenklang,

    und zaubert in die Luft der Nachtigallen Sang.

    Anne, Anne, wo du glücklich bist,

    Anne, Anne, deine Heimat ist.

    (Text: A. Wagner)

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    50 tlg. jap. Zeichentrickserie (Akagne no Anne; 1979).

    Das Waisenkind Anne Shirley arbeitet bei den Geschwistern Cuthbert auf der Farm. Anne reift allmählich zur Frau heran, studiert und wird Lehrerin.

    Eine Realverfilmung des Stoffs trug die Titel Anne auf Green Gables und Anne in Kingsport.

    Die Folgen dauerten jeweils 25 Minuten.

    Auch interessant …