Adderly

    Adderly

    CDN 1986–1989
    Deutsche Erstausstrahlung: 01.06.1988 Sat.1

    Seitdem er im Einsatz die Funktionsfähigkeit seiner linken Hand eingebüßt hat, wird der Geheimagent V. H. Adderly von seinem Chef überwiegend mit belanglosen Aufträgen bedacht, die sich dann aber regelmäßig als bedeutsamer als gedacht erweisen. Während sein Vorgesetzter Melville Greenspan Adderlys Arbeitsmethoden mit Argwohn beäugt, erhält dieser von der Sekretärin Mona Ellerbys, mit der er in James Bond-Manier flirtet, und seinem ehemaligen Chef, als er noch im aktiven Dienst war, regelmäßig Schützenhilfe.

    Adderly – Community

    Anna (geb. 1962) am 26.03.2015: Die Abteilung für Bagatellfälle...
    Bine (geb. 1979) am 22.04.2009: Ich kenne die Serie auch noch aus Kindertagen. War nicht schlecht gewesen, jedenfalls besser als viele andere Serien. Die Sache mit der Ostblockfeindlichkeit ist doch wohl verständlich oder? Die Serie spielt schließlich in den 80er Jahren, wo sich Amis und Russkis nicht mochten. Diese Feindschaft wurde in vielen Serien der dahmaligen Zeit angedeutet. Diese Oberpfeife von Greenspan, fand ich immer komisch. Der ungefähr soviel Autorität ausgestrahlt, wie ein Goldfisch im Wasserglas.
    Ronny (geb. 1979) am 22.10.2008: Hallo wer kann mir helfen.
    Fand die Serie absolut cool. Gibt es die Serie auch als DVD?
    Vielleicht weiß jemand was.
    Danke
    masha rabeshko (geb. 1970) am 27.12.2007: Ja, und sein Codename war "beauty". mMister Greenspan war immer etwas vertrottelt und das Team hatte ein Büro im Keller oder so, jedenfalls ohne Fenster und irgendjemand hat das auch öfter thematisiert. Seine Hand hat Adderly in Ostberlin verloren, da hat einer mit einem ziemlich großen Hammer draufgehauen, wuähh...so was macht man nicht...aber ich habe die Serie gern gesehen, auch wenn speziell diese seeeehr ostblockfeindlch rüber kam.
    andrea (geb. 1979) am 01.07.2007: war auch eine lieblingsserie von mir.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    35-tlg. kanad. Krimiserie von Elliot Baker (Adderly; 1986).

    Nach einer Handverletzung wird Spezialagent V. H. Adderly (Winston Rekert) nur noch mit belanglosen Aufträgen abgespeist. Im Laufe der Ermittlungen stellt sich dann aber doch meistens eine enorme Tragweite heraus. Und wenn nicht, macht Adderly eben selbst einen großen Fall daraus. Sein bürokratischer Chef Melville Greenspan (Jonathan Welsh) sieht das nicht gern, dessen Sekretärin Mona Ellerby (Dixie Seatle) dagegen hilft Adderly. Major Jonathan B. Clack (Ken Pogue) ist Adderlys Ex-Chef aus der Zeit, als der Top-Agent noch die wirklich dicken Fische jagen durfte.

    Die Folgen waren 50 Minuten lang und liefen erst mittwochs, dann donnerstags im Vorabendprogramm.

    Auch interessant …