Winter auf Neuwerk

    Dokumentation in 3 Teilen, Folge 1–3

    • Folge 1 (30 Min.)

      Ende Oktober eines jeden Jahres fährt die Fähre von Cuxhaven aus zum letzten Mal nach Neuwerk. Dann macht die Insel, ein knapp vier Quadratkilometer großes Stück Hamburg, Vorposten in der Elbmündung, zehn Kilometer vor der Küste, zu. Bis zum darauffolgenden März bleiben die knapp 40 Neuwerker jetzt unter sich, das Inselleben wird beschaulich.

      Kaya Griebel ist die einzige Schülerin der Inselschule und geht auch weiterhin dorthin. Sie ist in der dritten Klasse und hat Unterricht bei Lehrerin Meike. Ihre Freunde aus dem Sommer sind dann auf dem Festland. Nun ist der kleine Labrador Nala Kayas einziger Freund. Ihre Eltern haben ihr den Hund im Herbst geschenkt.

      Insel-Obmann „Opa“ Volker Griebel kümmert sich um die Wattwagen-Pferde, die im Sommer die Gäste bei Ebbe zur Insel bringen. Und seine Frau Afra hat jetzt Zeit, Traber Harvey im Watt zu trainieren.

      Auch Vogelwartin Imme Schrey vom Verein Jordsand e. V. ist ganzjährig auf der Insel. Sie zählt den Vogelbestand, zieht Bilanz im Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer und bereitet die nächste Saison vor. Imme hat auf Neuwerk eine Familie gegründet. Ihre Tochter Karlotta ist bei den Inselrunden dabei, wenn es nicht zu stürmisch ist. Und auch dann, wenn Papa Werner nicht auf sie aufpassen kann, weil er in seiner „Neuwerkstatt“ Regale baut und T-Shirts druckt, für die Inselgäste, die im nächsten Sommer kommen.

      Das Wetter wird ungemütlicher, rauer, die Nordsee hinter Deich und Watt unberechenbarer. Aber die Neuwerker sind trotzdem draußen, weil ein Frachter unweit Container verloren hat und auf einmal Dinge am Spülsaum liegen, die man bestimmt gebrauchen kann. Aber auch dann, wenn die Priele plötzlich vereist sind und die Schlittschuhe zum Eislaufen noch passen. Und weil die Gänse gefüttert werden müssen, weil Mist gefahren werden muss. Wenn Internats-Kind Janna, Kayas große Schwester, vom Festland geholt werden muss, dann fährt Papa Steffan Griebel auch schon mal bei Nebel durchs Watt, mit GPS-Ortung, so als wäre sein Trecker ein Sportboot.

      Für eine kalte Jahreszeit lang haben die Neuwerker für das Fernsehteam, Autor Uli Patzwahl, Torsten Gerbsch (Kamera) und Tarja Kühne (Ton), ihre Insel aufgemacht und gewähren in drei Folgen Einblicke in ein Leben, das es so kein zweites Mal im Norden gibt, bis dann im April die erste Fähre wieder anlegt und die Besucher die Nordseeinsel aus ihrem Schlaf wecken. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 14.11.2012 NDR
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 2 (30 Min.)

      Es ist Winter auf Neuwerk, auch tagsüber bleiben die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Was im Binnenland keiner weiß: Das Wattenmeer vereist in nur wenigen Tagen. Für die Neuwerker heißt das: Jede Versorgungsfahrt mit dem Trecker nach Cuxhaven könnte während der Kälteperiode die letzte sein – wenn sich das Eis im Watt auftürmt, ist der Wattweg unpassierbar.

      Das Leben auf der Insel wird jetzt noch einmal ruhiger. Die Pferde, die im Sommer die Besucher auf Wattwagen zur Insel fahren, verlassen den Stall nur noch, wenn der sauber gemacht wird. Kaya Griebel, mit neun Jahren das jüngste Familienmitglied und einzige Schülerin in Neuwerks Inselschule, lernt auf den Prielen Schlittschuhlaufen. Und Imme Schrey die Vogelwartin von Neuwerk, hat es endlich mal mit „abgezählten“ Vögeln zu tun, kein Zugvogel ist jetzt noch auf der Insel. Wie am Rand der Welt geht das winzige Stück Norddeutschland durch die eisigen Tage und Nächte.

      Eine kalte Jahreszeit lang haben die Neuwerker für Uli Patzwahl (Autor), Torsten Gerbsch (Kamera) und Tarja Kühne (Ton) ihre Insel aufgemacht und Einblicke gewährt in ein Leben, das es so kein zweites Mal im Norden gibt. Bis im April die erste Fähre anlegt und das Dornröschen unter den Nordseeinseln aus seinem Schlaf weckt. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 21.11.2012 NDR
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Folge 3 (30 Min.)

      Die Nordsee draußen bleibt noch unberechenbar, aber die Kälte ist nicht mehr so grimmig auf Neuwerk. Die Insulaner haben im Vorfrühling ihre Rituale: Kaya, die einzige Schülerin auf der Inselschule, muss zu Hause nur noch drei Gänse füttern, die vierte ist Weihnachten geschlachtet worden, Vogelwartin Imme Schrey sucht Wattwürmer für das Gezeiten-Aquarium im Nationalpark-Haus, das bald wieder die ersten Besucher empfängt, und der erste Wattwagen wird vom Boden geholt. Das Filmteam erlebt, wie aus dem unerreichbaren Vorposten in der Deutschen Bucht jetzt wieder eine kleine Hamburger Oase wird. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 29.11.2012 NDR
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Winter auf Neuwerk im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …