Fernsehfilm in 2 Teilen, Folge 1–2

    • 97 Min.
      Während sich die Führer der großen Industrienationen auf den nächsten G8-Gipfel in Kanada vorbereiten, arbeitet Leonie (Rachelle Lefevre), die Tochter des kanadischen Premierministers Richard Adderly (Bruce Greenwood), für den Alternativen Gipfel an einem Dokumentarfilm, der sich mit den katastrophalen gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen der kolumbianischen Rosenindustrie auseinandersetzt. Eine der Protagonistinnen ihres Films ist die Gewerkschaftlerin Maria (Mia Maestro), eine ehemalige F.A.R.C.-Kämpferin, deren Sohn an diversen Auto-Immunkrankheiten leidet, weil seine Mutter während ihrer Schwangerschaft in der pestizidverseuchten Rosenindustrie gearbeitet hatte. Leonies Vater will als Gastgeber des Gipfels eine globale Initiative gegen den Hunger ins Leben rufen, die der konservative US-Präsident Aimes (Christopher Plummer) mit dem Vorschlag zur Gründung eines rigiden Anti-Terror-Pakts kontert. Gleichzeitig lässt ein internationaler Pharmakonzern unter Leitung des Kanadiers Michael Merchant (Peter MacNeill) in Kolumbien an Arbeitern auf den Rosenplantagen illegale und streng geheime Testreihen mit einem Pocken-Lebendimpfstoff durchführen. Ohne Wissen seiner Mutter lässt sich auch Marias Sohn Paco (Israel Alzamora) impfen, doch der Allergiker verträgt den Impfstoff nicht. Genauso wenig, wie etliche der übrigen Teilnehmer, die nacheinander an Pocken erkranken. Als Maria die schreckliche Wahrheit entdeckt, ist es zu spät: Um die illegale Aktion zu vertuschen, werden sämtliche Infizierten ermordet, Paco stirbt an den Pocken, alle Leichen werden verbrannt. Verzweifelt flüchtet Maria mit einer verseuchten Blutprobe ihres Sohnes Richtung Kanada, um das Impf-Komplott auf dem Alternativen Gipfel vor der Weltpresse anzuprangern – verfolgt von den Schergen des Pharmakonzerns und dem Seuchen- und Bio-Terrorismus-Experten Thom Lightstone (James Purefoy). Die von Merchant informierte Sicherheitsberaterin des US-Präsidenten, Ellie Bruckner (Wendy Crewson), wittert eine Chance, aus dem Auftauchen einer „kolumbianischen Terroristin“, die den Gipfel mit einem Pockenvirus bedroht, politischen Nutzen zu ziehen. Denn nichts wäre besser für einen Sieg des umstrittenen Anti-Terror-Pakts der USA über die Initiative der Kanadier als eine Panik, die harte internationale Reaktionen erzwingen würde. Fatalerweise nimmt Maria auf ihrem Weg nach Kanada Kontakt zu ihrer Freundin Leonie auf, die sich durch eine Kette unglücklicher Zufälle mit dem Virus infiziert, um ihn anschließend direkt zu ihrem Vater ins Zentrum des G8-Gipfels zu tragen… (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungFr 10.07.200913th StreetFree-TV-ErstausstrahlungDi 05.01.2010ZDF
    • 95 Min.
      Nachdem sich Leonie Adderly (Rachelle Lefevre) zu ihrem Vater (Bruce Greenwood) auf das Gelände des G8-Gipfels geflüchtet hat, treten bei ihr die ersten Symptome der Pocken auf. Das Gelände wird sofort unter Quarantäne gestellt, während eine US-Spezialeinheit der NSA im Auftrag der amerikanischen Sicherheitsberaterin Bruckner (Wendy Crewson) Jagd auf die „Terroristin“ Maria Puerto (Mia Maestro) macht und sie schließlich in ein abgelegenes Haus verschleppt. Gleichzeitig „verkauft“ Bruckner die Geschichte des biologischen Terroranschlags an die Teilnehmer des Gipfels, um ihre Zustimmung zu dem weitreichenden Anti-Terror-Pakt von US-Präsident Aimes (Christopher Plummer) zu erhalten. Angesichts der Erkrankung seiner Tochter stimmt auch der kanadische Premier widerwillig zu, allerdings nicht ohne zuvor das Einverständnis des Präsidenten zu seiner humanitären Initiative gegen den Hunger einzufordern. Doch so schnell gibt Bruckner nicht auf: Sie zwingt Maria zur Aufnahme eines Erpresservideos, in dem die Kolumbianerin mit biologischen Terroranschlägen in sämtlichen G8-Ländern droht, wenn sie die kanadische Initiative nicht unterstützten. Da man sich politisch nicht erpressen lassen kann, scheint das Aus für Adderlys humanitäre Initiative gekommen. Der Virologe Thom Lightstone (James Purefoy) jedoch durchschaut den Einschüchterungsversuch und tut alles, um Maria zu finden. Denn bisher ist sie der einzige Mensch, der den Kontakt mit dem aggressiven Pockenvirus überlebt und damit Antikörper im Blut gebildet hat. Antikörper, mit denen Leonies Leben und das vieler anderer vielleicht noch gerettet werden könnte… (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungFr 10.07.200913th StreetFree-TV-ErstausstrahlungMi 06.01.2010ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn The Summit – Todesvirus beim Gipfeltreffen im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…