zurückDoppelfolgenweiter

    • Römisches Erbe in Spanien – Las Médulas und Mérida

      30 Min.

      „Ruina Montium“ nannten die Römer die Bergbautechnik, mit der sie Berge in der eroberten Provinz Terraconensis durch Wasserkraft sprengten, um an die goldhaltigen Schichten zu gelangen. Wie mit Maulwurfsgängen wurde die Erde durchhöhlt. Asturier im Dienst des Imperium Romanum gruben Tunnel und Schächte, in die zerstörerischen Wassermassen geleitet wurden. Ob der Geschichtsschreiber Plinius übertrieb, als er notierte: „Was in Las Médulas geschieht, übersteigt das Werk von Giganten. In die Berge werden Gänge und Stollen gegraben … monatelang sehen die Bergleute keine Sonne und viele von ihnen sterben in den Tunneln.“ (Text: SWR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 12.01.2010 SWR Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Crew

      Sendetermine

       So 07.04.2019
      06:00–06:30
      06:00–SWR Fernsehen
       Mo 14.01.2019
      07:00–07:30
      07:00–Phoenix
       Di 25.12.2018
      03:45–04:15
      03:45–Phoenix
       Mo 24.12.2018
      15:40–16:10
      15:40–Phoenix
       Mo 02.01.2012
      18:00–18:30
      18:00–Phoenix
       Mo 26.12.2011
      08:30–09:00
      08:30–Phoenix
       Mo 08.08.2011
      21:45–22:15
      21:45–Phoenix
       Sa 23.04.2011
      06:00–06:30
      06:00–SWR Fernsehen
       Sa 16.01.2010
      06:00–06:30
      06:00–SWR Fernsehen
       Di 12.01.2010
      23:30–00:00
      23:30–SWR Fernsehen NEU

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Schätze der Welt im Fernsehen läuft.

      Auch interessant …