ZDF schickt seine „Bergretter“ auf neue Einsätze

    Drehstart zu neunter Staffel

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 20.02.2017, 11:32 Uhr

    „Die Bergretter“ – Bild: obs/ZDF/Thomas R. Schumann
    „Die Bergretter“

    Die Bergwelt rund um den Dachstein und das Kaunertal in Österreich ist ein derart gefährliches Pflaster, dass „Die Bergretter“ dort nun bereits seit acht Jahren für das ZDF im Einsatz sind – und es ist kein Ende in Sicht. Die Dreharbeiten zur mittlerweile neunten Staffel der Serie haben nun begonnen. In sechs neuen Folgen steht Sebastian Ströbel als Leiter der Bergrettung mit dem bewährten Team um Luise Bähr, Markus Brandl, Robert Lohr, Mirko Lang, Heinz Marecek, Michael König und anderen vor der Kamera.

    Markus Kofler (Sebastian Ströbel) und sein Team müssen in den neuen Folgen unter anderem herausfinden, was zum Zusammenbruch einer Biathletin führte, und in einer sich anbahnenden Familientragödie eingreifen, als der Abschiedsbrief eines Milchbauern gefunden wird. In seinem Privatleben steht Kofler vor einer anderen Herausforderung: Nachdem eine Freundin im Berg verunglückt ist, muss er sich um deren achtjährige Tochter Mia (Mia-Sophie Ballauf) kümmern. Doch der kleine Wirbelwind hält nicht nur Kofler, sondern auch die restlichen Teammitglieder der Bergretter ordentlich auf Trab.

    Jorgo Papavassiliou, Oliver Dommenget und Jakob Schäuffelen führen in den neuen Folgen Regie; die Drehbücher stammen von Jens Maria Merz, Danela Pietrek, Hannes Treiber, Sven Halfar und Joyce Jacobs. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang September. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen