„Your Honor“: Bryan Cranston bestätigt Ende der Serie

    Einstige Miniserie wird nicht über zweite Staffel hinaus verlängert

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 06.07.2022, 10:58 Uhr

    Bryan Cranston in „Your Honor“ – Bild: Showtime
    Bryan Cranston in „Your Honor“

    Trotz großen Zuschauerzuspruchs trennt sich Showtime bereits nach der zweiten Staffel von „Your Honor“. Dies bestätigte Hauptdarsteller Bryan Cranston am Dienstag bei einem Auftritt in dem Podcast seines Schauspielkollegen Dax Shepard. Damit endet die US-Adaption des israelischen Formats „Kvodo“ nach 20 Folgen. Ursprünglich war sie allerdings nur als Miniserie geplant gewesen, sodass bereits die Verlängerung im vergangenen Jahr überraschte.

    Im Moment bereite ich mich auf die zweite und letzte Staffel von ‚Your Honor‘ vor, so Cranston in dem Podcast. Das war eine Miniserie, die ich für Showtime gemacht habe. Wie man mir sagte, hatte sie höhere Quoten als jede andere Serie, die sie je gemacht haben – also, noch eine Staffel davon. Bislang wollte Showtime die Aussagen des Schauspielers nicht kommentieren.

    Für die zehn neuen Folgen wurde der Hauptcast noch einmal aufgestockt. Keith Machekanyanga, der bereits in der ersten Staffel als Lil Mo zu sehen war, hat eine entsprechende Beförderung erhalten. Die zweite Staffel hat laut Deadline Hollywood zudem einen Wechsel beim Showrunner-Posten zu verzeichnen. So hat nun Joey Hartstone, der bereits bei Staffel eins im Writeres Room saß, die Position des Chefautors inne. Entwickelt wurde die US-Version von Peter Moffat („Doctor Who“) sowie von den „The Good Fight“-Machern Robert und Michelle King.

    Die deutsche Erstausstrahlung der ersten Staffel von „Your Honor“ fand Anfang 2021 bei Sky Atlantic statt. Es folgte zudem eine deutsch-österreichische Adaption des israelischen Ursprungsformats unter dem Titel „Euer Ehren“, bei der im Frühjahr 2022 Sebastian Koch als Richter und Tobias Moretti als sein Gegenspieler zu sehen waren (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen