„Willow“-Serie mit Warwick Davis auf Disney+ erhält Zuwachs

    Ellie Bamber („Nocturnal Animals“), Cailee Spaeny („Devs“) und Erin Kellyman („Solo“) dabei

    Vera Tidona – 01.12.2020, 13:49 Uhr

    Warwick Davis im Film „Willow“ – er übernimmt auch in der Serienfortsetzung die Hauptrolle – Bild: Lucasfilm, MGM
    Warwick Davis im Film „Willow“ – er übernimmt auch in der Serienfortsetzung die Hauptrolle

    Die geplante Serie „Willow“ von Produzent Ron Howard als Fortsetzung des gleichnamigen Fantasyfilms von „Star Wars“-Begründer George Lucas mit Warwick Davis in der Titelrolle für den Streamingdienst Disney+ nimmt langsam Formen an. In weiteren Hauptrollen sollen Ellie Bamber („Nocturnal Animals“), Cailee Spaeny („Devs“) und Erin Kellyman („Solo: A Star Wars Story“) mitspielen. Erste Details über ihre Rollen verraten ein wenig mehr von der Handlung der Serie.

    Der Film „Willow“ aus dem Jahr 1988 handelt von dem Zwerg Willow (gespielt von Warwick Davis), der in einer fantastischen Welt gemeinsam mit dem Krieger Madmartiga (Val Kilmer) ein kleines Findelkind vor den Schergen der grausamen Königin Bavmorda beschützt und gleichzeitig das Land von einem bösartigen Herrscher befreien kann.

    Die Serie spielt nun rund 30 Jahren später und stellt erneut den unfreiwilligen Helden Willow, wieder von Davis dargestellt, in den Mittelpunkt der Handlung. Demnach findet sich Willow abermals in einem großen Abenteuer wieder und versucht mit Hilfe seiner illustren Wegbegleiter einen kleinen Prinzen aus den Fängen eines unheilvollen Entführers zu befreien.

    Zu Willows Begleiter gehören Ellie Bamber als Küchenmagd Dove, die mit Willow einiges gemein hat und ihm bei der Befreiung des Prinzen hilft. Den beiden schließt sich Prinzessin Kit (Spaeny) an, deren Zwillingsbruder entführt wurde und sie alles dafür tun würde, um ihn zu retten. Nicht fehlen darf natürlich Jade (Kellyman), die persönliche Leibwache der Prinzessin, die sie niemals alleine lassen würde. Als erfolgreiche und talentierte Kämpferin ist die junge Frau auf dem besten Weg, die beste Kriegerin des Königreichs zu werden. Zur Gruppe stößt auch ein junger Dieb und Lügner dazu, dessen Besetzung bislang noch nicht feststeht. Die Figur soll ein wenig an die von Val Kilmers schlitzohrigem und großmäuligem Söldner Madmartigan erinnern. Gemeinsam steht ihnen ein gefährliches Vorhaben in der magischen Welt voller Feen-Königinnen und zweiköpfiger Eborsisk-Monster bevor.

    Die Serie „Willow“ wird von Produzent Ron Howard entwickelt, der sich schon seit Jahrzehnten für eine Fortsetzung des von ihm inszenierten Kinofilms einsetzte: Warwick ist so cool und so gut und er ist so ein guter Schauspieler, dass ich wirklich hoffe, dass wir den erwachsen gewordenen Willow in Action zu sehen bekommen.

    Das Drehbuch stammt von dem „Star Wars“-Autor Jonathan Kasdan, der schon gemeinsam mit Regisseur Howard für den Film „Solo: A Star Wars Story“ tätig war. Die Regie der Serie überlasst Howard jedoch seinem Kollegen, Regisseur Jon M. Chu („Crazy Rich Asians“). Inzwischen hat Lucasfilm eine Serienbestellung für Disney+ erhalten (fernsehserien.de berichtete). Über die Anzahl der Folgen ist noch nichts bekannt. Gedreht wird in Wales, Großbritannien, wo damals auch der Film entstand. Ein Serienstart dürfte nicht vor dem Jahr 2022 erfolgen.

    Der Film entstand nach einer Idee von George Lucas, der den damals 18-jährigen, kleinwüchsigen Schauspieler Warwick Davis für seinen Film „Star Wars: Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ im Vollkörperkostüm als Ewok Wicket besetzte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen