„Willow“: Disney+ entwickelt Serien-Sequel zum Fantasy-Abenteuer

    Warwick Davis, Ron Howard und Jonathan Kasdan in Verhandlungen

    02.05.2019, 08:53 Uhr – Bernd Krannich

    "Willow": Disney+ entwickelt Serien-Sequel zum Fantasy-Abenteuer – Warwick Davis, Ron Howard und Jonathan Kasdan in Verhandlungen – Bild: Lucasfilm, MGM
    Warwick Davis im Film „Willow“

    Für Phantastik-Fans der 1980er war der Film „Willow“ ein Erlebnis. Regisseur Ron Howard hat nun bestätigt, dass es Überlegungen und erste Gespräche gibt, den Film mit dem damaligen Titeldarsteller Warwick Davis als Serie fortzusetzen – wieder mit Davis in der Hauptrolle.

    Wie Variety berichtet, gibt es bei Disney+ Gespräche mit Howard und dem Autoren Jonathan Kasdan über einen offiziellen Entwicklungsauftrag. Die beiden hatten schon beim Film „Solo: A Star Wars Story“ zusammengearbeitet. Der Film „Willow“ aus dem Jahr 1988 entspringt einer Idee von George Lucas und wurde vom mittlerweile zum Disney-Konzern gehörenden Lucasfilm produziert. Der „Star Wars“-Schöpfer hatte die Idee zum Film im Zusammenhang mit dem damals jungen, kleinwüchsigen Darsteller Davis, der in „Star Wars: Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ kostümiert den Ewok Wicket porträtierte.

    Der Film „Willow“ spielt in einem phantastischen Reich, in dem eine Prophezeiung der düsteren, zaubermächtigen Königin Bavmorda (Jean Marsh) vorhersagte, dass sie von einer Frau mit einem bestimmten Geburtsmal am Arm gestürzt werden würde. Als der Säugling Elora mit solch einem Mal geboren wird, droht ihr der Tod durch Bavmordars Schergen. Doch die Mutter kann die „Flucht“ des Kindes organisieren, das so in den Armen des unwissenden Bauern Willow (Davis) und seiner Frau (Julie Peters) aus dem kleinwüchsigen Volk der Nelwyns landet. Willow, der trotz seiner geringen und sehr mundanen Herkunft gerne ein mächtiger Magier werden würde, wird beauftragt, das Findelkind zu den Daikini (normalwüchsigen Menschen) zurückzubringen. So wird Willow zusammen mit dem schlitzorigen, großmäuligen Söldner Madmartigan (Val Kilmer), der Magierin Fin Raziel (Patricia Hayes) und Bavmordas eigener Tochter Sorsha (Joanne Whalley) in den Aufstand gegen Bavmorda verstrickt.

    Die Fortsetzung würde Willow – damals vom 18-jährigen Davis porträtiert – nun in einer späteren Lebensphase zeigen. „Warwick ist so cool und so gut und er ist so ein guter Schauspieler, das ich wirklich hoffe, dass wir den erwachsen gewordenen Willow in Action zu sehen bekommen“, wird Howard von Variety zitiert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen