Wer spielt Gott bei „Lucifer“?

    „24“-Veteran übernimmt Schlüsselrolle in der letzten Staffel

    Ralf Döbele – 06.01.2020, 19:14 Uhr

    „Lucifer“

    Eine Schlüsselrolle der fünften und letzten Staffel von „Lucifer“ wurde nun besetzt. Wie Entertainment Weekly berichtet, übernimmt „24“-Veteran Dennis Haysbert die Rolle von Gott. So steht fest, dass Lucifer (Tom Ellis) und sein Bruder Amenadiel (D.B. Woodside) noch vor dem Serienfinale Zeit mit dem Familienoberhaupt verbringen werden.

    Laut „Lucifer“-Co-Showrunner Joe Henderson war der aus „24“ bekannte Haysbert die erste Wahl für die Rolle: „Wir machten eine verrückte Liste von möglichen Schauspielern. Wir hatten Glück. Es war unser erstes und einziges Angebot.“

    Tatsächlich standen Dennis Haysbert und D.B. Woodside bereits einmal verwandtschaftlich vor der Kamera. In „24“ war Haysbert sechs Staffeln lang als US-Präsident David Palmer zu sehen und Woodside verkörperte seinen Bruder Wayne. Die Beziehung der beiden Schauspieler half den „Lucifer“-Produzenten laut Joe Henderson nun bei der Verpflichtung Haysberts: „D.B. kam zu uns und sagte: ‚Habt ihr schon an Dennis gedacht?‘ Und wir meinten: ‚Glaubst du, er würde es tatsächlich machen?‘ Und er meinte: ‚Nun, ich habe schon mit ihm darüber gesprochen.‘ Also kamen wir direkt auf ihn zu.“

    Gott tauchte bereits einmal in „Lucifer“ auf, allerdings war er in einer der Bonus-Folgen der dritten Staffel lediglich zu hören, nicht zu sehen. Gesprochen wurde er damals von Neil Gaiman, auf dessen „Sandman“-Comics die Serie basiert.

    Dennis Haysbert ist nicht nur als US-Präsident aus „24“ bekannt, sondern auch als Gärtner Raymond Deagan aus „Dem Himmel so fern“, als Charlie Ventana aus „Reverie“ und als Sergeant Major Jonas Blane aus dem Action-Drama „The Unit – Eine Frage der Ehre“.

    Einen Starttermin für die fünfte und letzte Staffel von „Lucifer“ gibt es noch nicht. Allerdings wird man davon ausgehen können, dass ihre Ausstrahlung in zwei Teilen erfolgen wird (fernsehserien.de berichtete). In Deutschland hat Prime Video die Premieren-Rechte an der Serie, Staffel vier wurde unmittelbar im Umfeld der Weltpremiere bei Netflix veröffentlicht.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Sorry, aber die Information das Gott bisher nur als Stimme in Lucifer zu hören war, ist so nicht ganz richtig, wie mir scheint!
      In Folge 2x16 spielte Timothy Olmundson "Earl "God" Johnson" der durch einen Gürtel zu "Gott" wurde.
      Es wurde zwar erklärt, dass er nur durch den Gürtel zu Gott wurde, aber während er diesen trug, war er es offenbar tatsächlich (Kräfte, Erinnerung etc.)!
      • am melden

        Und den Darsteller finde ich obendrein grandios und sehr passend! In Supernatural spielte er Kain. Also ... ich hätte den besser gefunden. Den ausgewählten Darsteller für diese Rolle finde ich nicht so toll.
      hier antworten
    • (geb. 1980) am melden

      Er passt dazu. Da hat Womenpower recht in 24 war er sehr gut. Und zum Glück habe ich alle 24 Staffeln.
        hier antworten
      • am melden

        Als Präsident David Palmer in der besten Serie aller Zeit (!) 24 unsterblich. Was vermisse ich diese 24-Wochenenden. Nun also als Gott. Konnte ja nur diese Steigerung geben ;).
          hier antworten
        • am melden

          Gott ist allmächtig! Wenn es ihm beliebt, steif und gewöhnlich aufzutreten, dann hast Du das zu akzeptieren, Du Wurm von seinen Gnaden. ;-)
            hier antworten
          • (geb. 1966) am melden

            Dennis Haysbert als Vater Unser ist mir persönlich zu steif und gewöhnlich.

            Lucifer ist doch eine Serie mit schwarzhumorigem Einschlag.

            Ich hätte als Jehova lieber Danny DeVito gecastet! :D
              hier antworten

            weitere Meldungen