„Wellness für Paare“: Neues WDR-Filmprojekt mit Anke Engelke, Bjarne Mädel und Co.

    Impro-Schauspiel rettet angeknackste Beziehungen

    Mario Müller – 09.11.2015, 11:27 Uhr

    Schauspieler, Autor und Regisseur Jan Georg Schütte

    Ohne ausgearbeitetes Drehbuch und lediglich basierend auf Figur- und Paarprofilen inszeniert Jan Georg Schütte nach seiner mehrfach preisgekrönten Beziehungskomödie „Altersglühen – Speed Dating für Senioren“ jetzt für den WDR auch sein nächstes Projekt. „Wellness für Paare“ ist der Arbeitstitel dieser zweiten Versuchsanordnung, für die in den nächsten Tagen unter anderem Anke Engelke, Anneke Kim Sarnau, Bjarne Mädel und Devid Striesow auf Schloss Gartrop nördlich von Oberhausen vor der Kamera stehen.

    Vor allem Anke Engelke hat durch ihre „Blind Date“-Filmreihe zusammen mit Olli Dittrich bereits jede Menge Erfahrung, wenn es um das fernsehtaugliche Improvisieren humorvoller Szenen geht. Bei Jan Georg Schütte sind es diesmal die angeknacksten Beziehungen von Paaren mittleren Alters, in die bei diversen Therapiesitzungen in wohlig-idyllischer Wasserschloss-Atmosphäre frischer Wind geblasen werden soll. Ein Wellness-Wochenende im Hotel soll richten, was der langjährige Beziehungsalltag verbogen hat.

    Die Impro-Situation verlangt auch eine ungewöhnliche technische Umsetzung. So werden die Szenen mit 20 Kameras festgehalten, die zahlreichen Wiederholungen wie beim klassischen Film entfallen. Die endgültige Handlungsabfolge entsteht erst im Schnitt. Stattdessen werden laut Plan aber auch nur zwei Drehtage benötigt, wodurch der WDR einiges an Geld sparen dürfte.

    Die Ausgangssituationen der fünf Paare sollen durchaus denen ganz normaler Beziehungen entsprechen, die etwas in Schieflage geraten sind. Seinen besonderen Reiz erhält das Spiel, da zuvor niemand weiß, welche konkreten Themen seine bessere Hälfte jeweils zur Sprache bringt.

    Folgende Paare checken zum Wellness-Wochenende ein: Anke Engelke und Sebastian Blomberg, Anneke Kim Sarnau und Bjarne Mädel, Gabriela Maria Schmeide und Michael Wittenborn, Katharina Marie Schubert und Martin Brambach sowie Magdalena Boczarska und Devid Striesow. In der Rolle der Therapeuten sind Martha Nelle, Martin Horn und Jörg Pannenbäcker zu sehen. Regisseur – oder vielmehr Spielleiter – Jan Georg Schütte wird selbst als Hotelleiter agieren. Der Film soll im kommenden Jahr im Ersten ausgestrahlt werden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Das hört sich sehr interessant an! Den Film werde ich mir auf jeden Fall anschauen.

      weitere Meldungen