„Wednesday“: Catherine Zeta-Jones kommt als Morticia Addams zur Netflix-Serie

    Luis Guzmán spielt in Coming-of-Age-Serie Wednesdays Vater

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 10.08.2021, 12:28 Uhr

    Catherine Zeta-Jones als Olivia de Havilland in „Feud: Bette and Joan“ – Bild: FX
    Catherine Zeta-Jones als Olivia de Havilland in „Feud: Bette and Joan“

    Das Casting für die Netflix-Serie „Wednesday“ geht weiter: Mit Catherine Zeta-Jones und Luis Guzmán wurden nun die Rollen der Eltern von Protagonistin Wednesday Addams besetzt, die von Jenna Ortega gespielt wird.

    Basierend auf den bekannten Figuren der Addams Family dreht sich „Wednesday“ um die Schulzeit von Tochter Wednesday. In ihrer Zeit auf der Nevermore Academy muss sie sich mit allmählich manifestierenden hellseherischen Fähigkeiten ebenso auseinandersetzen wie mit einer blutigen Mordserie, die die kleine Heimatstadt der Academy und deren Bewohner heimsucht. Diese Mordserie hat übernatürliche Hintergründe und hängt mit Geschehnissen zusammen, in die schon Wednesdays Eltern Morticia (Zeta-Jones) und Gomez (Guzmán) 25 Jahre zuvor am gleichen Ort verwickelt waren. Und als wäre das alles nicht schon genug, muss sich Wednesday natürlich auch noch im Schulalltag zurechtfinden – für sie ist das vor allem der zwischenmenschliche Kontakt.

    Details zur genaueren Ausgestaltung der Eltern Morticia und Gomez Addams in der Serie wurden noch nicht bekannt gegeben, ebenso der Umfang ihrer Beteiligung an der Serienhandlung.

    Catherine Zeta-Jones hatte nach einer langen Filmkarriere ab 2017 den Weg auf den Fernsehbildschirm gesucht und zentrale Rollen in „Feud – Die Feindschaft zwischen Bette und Joan“, „Queen America“ und zuletzt der zweiten Staffel von „Prodigal Son – Der Mörder in Dir“ übernommen. Sie folgt in der Rolle als Morticia unter anderem auf Anjelica Huston („Die Addams Family“), Charlize Theron („Die Addams Family“) und Carolyn Jones „Addams Family“.

    Der in Puerto Rico geborene Guzmán kann auf eine lange Karriere in Film und TV zurückblicken und war unter anderem schon in „Boogie Nights“, „Oz – Hölle hinter Gittern“, „Out of Sight“ sowie „How to Make It in America“ und „Code Black“ zu sehen. Er wandelt als Gomez in den Spuren von Raul Julia, Oscar Isaac und John Astin.

    Alfred Gough und Miles Millar („Smallville“, „Into the Badlands“) haben „Wednesday“ entwickelt, Tim Burton („Batman“) übernimmt die Regie des Serienauftakts – seine erste Regiearbeit im TV. „Wednesday“ ist eine Produktion von MGM Television exklusiv für den Streaminganbieter Netflix, die Auftaktstaffel umfasst acht Folgen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Ausgerechnet für einen Bericht über die Rolle der Morticia wählt ihr ein Bild mit einer CZJ in Blond aus? Wenn das einen Grusel-Effekt bewirken sollte - herzlichen Glückwunsch, Mission erfüllt!
      • am

        Immerhin ist es ein recht aktuelles Foto. Den Rest sollte sowieso dein Vorstellungsvermögen erledigen. Wenn nicht, ist das dein Problem... ;-)

        Zudem dürfte Morticia wohl nicht blond werden. Als Besetzung finde ich sie ziemlich gut passend.

    weitere Meldungen