ARD, ZDF, VOX, ZDFneo und Sat.1 Gold mit Sonderprogramm zum Besuch der Queen in Deutschland

    Live-Übertragungen, Dokus, Kinohit und „Downton Abbey“

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 21.06.2015, 10:15 Uhr (erstmals veröffentlicht am 11.05.2015)

    Queen Elizabeth II. bei ihrem Besuch in Berlin 1992 – Bild: VOX/Spiegel TV
    Queen Elizabeth II. bei ihrem Besuch in Berlin 1992

    Vom 23. bis 26. Juni stattet Queen Elizabeth II. Deutschland zum fünften Mal einen Staatsbesuch ab. Einige Fernsehsender nehmen dies zum Anlass, ein Sonderprogramm zu zeigen. ARD und ZDF begleiten den Besuch mit Live-Übertragungen und Specials. Die ARD-Adelsexperten Mareile Höppner und Rolf Seelmann-Eggebert berichten live von den einzelnen Stationen der royalen Deutschlandreise:

    – Dienstag, 23. Juni: 18.50 Uhr – 19.45 Uhr

    Ankunft der Queen in Berlin. Fahrt zum Hotel.

    – Mittwoch, 24. Juni: 10.05 Uhr – 13.00 Uhr

    Die Queen bei Gauck. Bootsfahrt von Bellevue zum Kanzleramt. Besuch der Kanzlerin.

    – Donnerstag, 25. Juni: 11.40 Uhr – 15.10 Uhr

    Die Queen in Frankfurt. Besuch der Paulskirche und des Römers.

    – Donnerstag, 25. Juni: 18.10 Uhr – 19.45 Uhr

    Zurück in Berlin. Empfang und Gartenfest in der britischen Botschaft.

    – Freitag, 26. Juni: 9.55 Uhr – 10.35 Uhr

    Abschied aus Berlin.

    Das ZDF zeigt am 24. Juni ab 19.25 Uhr „ZDF spezial: Die Queen in Deutschland – Willkommen, Majestät!“ live aus Berlin mit Antje Pieper. Ein zweites „ZDF spezial“ ist am Freitag, 26. Juni, um 12.05 Uhr zu sehen. Darin wird der Besuch der Queen im ehemaligen Konzentrationslager Bergen-Belsen begleitet. Abgerundet wird die Sonderprogrammierung am Dienstag, 30. Juni, um 20.15 Uhr mit einer „ZDFzeit“-Dokumentation über die deutschen Wurzeln des Hauses Windsor.

    Bei VOX steht sogar die gesamte Woche vom 21. bis zum 27. Juni unter dem Motto „Im Auftrag ihrer Majestät – Die Queen Woche bei VOX“. Los geht es mit der „Promi Shopping Queen“-Sonderfolge „Königliches It-Piece – Zeig’ der Queen, wie stylish ein Kopftuch sein kann!“ am Sonntag um 20.15 Uhr, in der sich Monica Ivancan, Maren Gilzer, Jana Ina Zarrella und Caroline Beil neu einkleiden.

    Am Donnerstag, 25. Juni, strahlt VOX zur besten Sendezeit den preisgekrönten Kinofilm „Die Queen“ von Regisseur Stephen Frears mit Helen Mirren in der Hauptrolle aus, und am Samstag, 27. Juni, bietet die vierstündige Dokumentation „Es lebe die Queen! Innenansichten des Königshauses“ Einblicke in das Leben der Königin. Queen-Biografin Sarah Bradford, Charles’ Cousin Georg Prinz von Hannover, Adels-Experte Rolf Seelmann-Eggebert, Royal-Fan Ralph Morgenstern und Linken-Fraktionschef Gregor Gysi kommentieren. Darüber hinaus gibt es während der VOX-Queen-Woche Sonderfolgen von „Shopping Queen“, „Mein himmlisches Hotel“, „Das perfekte Dinner“, „Prominent!“, „Wer weiß es, wer weiß es nicht?“ und sogar „hundkatzemaus“ zu sehen.

    Auch ZDFneo beteiligt sich an den royalen Festivitäten und macht den 21. Juni zum „Queens Day“. Den gesamten Sonntag über zeigt der Digitalsender Einzeldokumentation sowie die Reihen „Ein Jahr mit der Queen“, „Queen Victoria – Eine königliche Familiensaga“ und „Die unermüdliche Königin“. Nachtschwärmer können sich außerdem auf „Downton Abbey“ freuen. In der Montag- (22. Juni) und Dienstagnacht (23. Juni) wiederholt ZDFneo die ersten beiden Staffeln des britischen Serienhits am Stück.

    Bei Sat.1 Gold ist am Wochenende des Queen-Besuchs noch einmal die Doku-Reihe „Der große Adelsreport“ zu sehen. Am Samstag (20. Juni) sind von 13.55 Uhr bis 20.15 Uhr sechs Folgen am Stück im Programm, am Sonntag (21. Juni) geht es um 15.55 Uhr mit fünf Teilen weiter.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Was ist eine Sonder'programmierung' ? Die Sender programmieren nichts, (das machen Softwareentwickler), sondern die Sender erstellen ein Programm, planen ein Programm etc...

      Ich bin immer wieder schockiert, mit welch mißlungenem Deutsch gerade diejenigen aufwarten, die es eigentlich besonders gut beherrschen sollten.
        hier antworten
      • am melden

        Wieso ist die Frau, die die schäbigste Sendung der ARD moderiert - ein bebildeter Polizeibericht - auf einmal Adelsexpertin? Wenn man mal die Voraussetzung dafür erfahren könnte, ab wann jemand im Fernsehen als Experte für XYZ bezeichnet werden kann.

        Meiner Meinung nach täten Journalisten sehr gut daran, nicht nur die Pressemitteilungen von anderen per Copy/Paste einfach nur zu übernehmen, sondern vorher deren Inhalt zu hinterfragen.
          hier antworten

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen