VOX sichert sich US-GB-Ko-Produktion „Humans“

    Intelligente Androiden führen zur Frage Menschlichkeit

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 04.07.2016, 10:35 Uhr

    „Humans“ – Bild: Kudos / Matador Films / AMC
    „Humans“

    Aus der Not eine Tugend machen? VOX schaut sich beim Programm demnächst auch abseits der großen US-Studios um und hat sich die Free-TV-Rechte an „Humans“ gesichert, wie DWDL meldet. Kein Wunder, dass man auch in den Marktnischen nach Serienprogramm forscht, denn die RTL-Gruppe hat aktuell nur noch mit zwei der großen US-Studios Paketverträge für Seriennachschub, setzt für RTL lieber auf Eigenproduktionen als US-Serien.

    Einen konkreten Ausstrahlungstermin für „Humans“ bei VOX gibt es noch nicht: Zunächst läuft die britisch-amerikanische Ko-Produktion ab dem 11. August 2016 im deutschen Pay-TV, bei RTL Crime (fernsehserien.de berichtete). Die Serie spielt in einer nahen, aber alternativen Zukunft, die sich in einem Detail wesentlich von der unseren unterscheidet: Die Entwicklung der Rechenleistung von Computern ist deutlich schneller fortgeschritten. Dass hat dazu geführt, dass intelligente Androiden, sogenannte Synths, ein weit verbreitetes Gut sind. Teilweise als Haushaltshilfe im sozialen Einsatz, teilweise als Luxusgut im Preis eines Autos für die wohlhabende Familie. Wie schon bei den Zylonen aus „Battlestar Galactica“ stellt sich bei künstlichen Intelligenzen früher oder später die Frage, wo das Menschsein anfängt und ob es dafür wirklich eine notwendige Bedingung ist, aus Fleisch und Blut zu sein.

    Hauptrollen haben William Hurt, Katherine Parkinson, Tom Goodman-Hill, Gemma Chan, Neil Maskell, Will Tudor, Emily Berrington, Rebecca Front und Colin Morgan.

    Das schwedische Original der Serie, „Real Humans“, wurde hierzulande bereits auf arte ausgestrahlt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen