„Vikings“ endet nach der sechsten Staffel

    History Channel verhandelt mit Serienschöpfer über Nachfolge-Serie

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 05.01.2019, 09:00 Uhr

    „Vikings“ geht nach dem sechsten Jahr zu Ende – Bild: History Channel
    „Vikings“ geht nach dem sechsten Jahr zu Ende

    Der History Channel trennt sich von seinem Aushängeschild. „Vikings“ wird nach der kommenden sechsten Staffel zu Ende gehen, wie der US-Kabelsender nun offiziell bestätigte.

    Laut Deadline Hollywood verhandelt das Produktionsstudio MGM aber bereits mit Serienschöpfer Michael Hirst über eine Nachfolgeserie, welche die Geschichte von Ragnar Lothbroks Nachfahren fortsetzen könnte. Filmautor Jeb Stuart („Stirb langsam“) ist demnach ebenfalls an dem Projekt beteiligt.

    „Vikings“ wird damit nach insgesamt 89 Folgen zum Abschluss gelangen. History hatte schon im September 2017 für das sechste Jahr 20 Episoden geordert (fernsehserien.de berichtete), deren Produktion bereits abgeschlossen ist. Mit dem Serienfinale ist voraussichtlich 2020 zu rechnen. Aktuell ist in den USA bis Ende Januar noch die zweite Hälfte von Staffel 5 zu sehen. Jene Folgen sind hierzulande stets am Tag nach der US-Ausstrahlung bei Prime Video abrufbar.

    Für den History Channel war „Vikings“ seit dem Start 2013 eine äußerst wichtige Produktion, etablierte sie doch den ansonsten vor allem für Dokumentationen bekannten Kabelsender als ein Zuhause für fortlaufende Serien. Dennoch sind die Einschaltquoten zuletzt weiter gesunken. Bei der jüngsten Episode schalteten 1,6 Millionen Zuschauer ein, was einem Zielgruppen-Rating von 0.4 und einem Rückgang von 25 Prozent im Vergleich zur Midseason-Premiere im November entspricht.

    Die zweite Hälfte der fünften Staffel von „Vikings“ setzt nach der Schlacht um Kattegat ein. Ivar ( Alex Høgh Andersen) nun die ehemalige Basis seines verstorbenen Vaters und die Königswürde dort übernommen. Von den Kräften von Ivar und König Harald (Peter Franzén) gejagt, flüchten Björn (Alexander Ludwig), Lagertha (Katheryn Winnick) und ihre Verbündeten nach Großbritannien. Dort werden sie vom jungen König Alfred (Ferdia Walsh-Peelo) unter der Bedingung empfangen, dass sie gegen andere Nordmänner auf der Insel in den Kampf ziehen.

    Im Serienbereich steht bei History am 8. Januar die Premiere des historischen UFO-Formats „Project Blue Book“ an, gefolgt von der zweiten Staffel von „Knightfall“, die im Frühjahr an den Start geht.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Mir gefällt die Serie eigentlich echt gut, auch die neuen Staffeln! Das einzigste, was mich stört, ist Floki`s Inseltrip. Er hätte lieber mit den anderen kämpfen sollen, wäre interessanter gewesen.
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        Für die drei Leute, die sich offenbar auch für "Vikings" interessieren oder interessiert haben - Tupes, faxe61 und Mr. Silver:

        Ich habe gestern die neueste Folge gesehen und kann euch nur sagen: Es wird leider nicht (wieder) besser.

        Schade um die Zeit.
        • am via tvforen.demelden

          Sie hätten die Serie mit Ragnars Tod beenden sollen. So ein wirrer und unnötiger Unsinn wie die letzten beiden Staffeln hätten sie uns wirklich ersparen können.
        • am via tvforen.demelden

          wir werden es überleben, habe auch nicht den Drang die Serie jetzt weiter zu schauen,
          gibt wichtigere Dinge auf der Welt ...
        • am via tvforen.demelden

          Puri schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Sie hätten die Serie mit Ragnars Tod beenden
          > sollen. So ein wirrer und unnötiger Unsinn wie
          > die letzten beiden Staffeln hätten sie uns
          > wirklich ersparen können.

          Sehe ich auch so, Puri.
          Ich mag einfach das Wikinger-Setting sehr, aber irgendwann ist es gut.
        • am via tvforen.demelden

          faxe61 schrieb:
          -------------------------------------------------------

          > Ich mag einfach das Wikinger-Setting sehr

          Wenig überraschend bei deinem Nickname ;-))
        • am via tvforen.demelden

          So ging mir auch bei dem sehr guten Comic "Thorgal"; ein bisschen Fantasy geht immer.
          Zwischendurch haben sie es leider arg übertrieben, damit.
          So geht es mir auch bei "Vikings".

          PS: Mein nickname hat nur wenig mit Wikingern zu tun, eher dem Bier. (*grins*)

          Deckard schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > faxe61 schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          >
          > > Ich mag einfach das Wikinger-Setting sehr
          >
          > Wenig überraschend bei deinem Nickname ;-))
        • am via tvforen.demelden

          faxe61 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          >
          > PS: Mein nickname hat nur wenig mit Wikingern zu
          > tun, eher dem Bier. (*grins*)

          Ach sooooo! Verstehe. Ich als alter Wickie-Fan ging natürlich von anderem aus.
      • (geb. 1960) am melden

        Ich bin auf den Norsemen-Geschmack gekommen, die hängen für mich alles ab!
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          Für mich mehr als okay - die Serie hat spätestens mit Ende der Staffel 4 ziemlich an Reiz verloren, finde ich. Allein der seltsame Floki-Island-Nebenstrang.... uahhh!
          • am via tvforen.demelden

            Geht mir ähnlich, die ersten 3 Staffeln fand ich Großartig, danach ging es in den Keller.
            Ganz besonders nervig finde ich das "Knochenlose Kriechtier mit dem bösen Blick und Superkräften" total Absurd.
          • am via tvforen.demelden

            Tupes schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Geht mir ähnlich, die ersten 3 Staffeln fand ich
            > Großartig, danach ging es in den Keller.
            > Ganz besonders nervig finde ich das "Knochenlose
            > Kriechtier mit dem bösen Blick und Superkräften"
            > total Absurd.

            Dem kann ich mich nur anschliessen.
          • am via tvforen.demelden

            habe nur bis Staffel 4.1 geschaut, seitdem nicht mehr. Ein Kollege von mir schaut noch
            und hält mich auf dem laufenden, versäumen tut man da allerdings nichts.
          • am via tvforen.demelden

            Ich finde, die charismatischste Figur in der ganzen Serie ist Laghertha. Doch leider wird ihr immer weniger Raum gegeben. In der jetzigen Staffel war sie nur noch eine verhärmte und zumindest am Ende unglücklich verliebte Frau - ein Schatten ihrer selbst. Schade.

            Björn nervt mich unendlich. Wenn ich diesen Blick schon sehe - hoffentlich weiß der Schauspieler nicht, wie dämlich er eigentlich dreinschaut.

            Ivar ist wenigstens unterhaltsam, auch wenn die Eindimensionalität seines Charakters ebenso nervt.

            Hvitserk? Ein Glas Wasser ist interessanter.

            Der einzige, den ich noch gut finde, ist Harald - mal schauen, ob sie dem noch irgendwas Interessantes ins Drehbuch schreiben. Und Torvi hätte auch Potential, aber die haben sie immer etwas stiefmütterlich behandelt.

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen