„Vikings“ erhält frühzeitige Verlängerung für Staffel sechs

    40 weitere Episoden für Historien-Saga gesichert

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 12.09.2017, 20:36 Uhr

    „Vikings“ – Bild: History
    „Vikings“

    Keine Zeit verschwendet der amerikanische Kabelsender History und hat eine sechste Staffel der Historien-Serie „Vikings“ bestellt – Staffel fünf wird erst am 29. November starten, zum Auftakt gibt es eine Doppelfolge. Die Staffeln fünf und sechs werden wie Staffel vier je wieder 20 Episoden umfassen. Die nächste Auflage wird erneut in zwei Halbstaffeln gezeigt, die zweite Hälfte folgt nach einer Pause im Jahr 2018. Für die ersten vier Staffeln wurden insgesamt 49 Folgen produziert, nun ist also die Zukunft für weitere 40 Episoden gesichert.

    Die Dreharbeiten zur sechsten Staffel von „Vikings“ sollen noch in diesem Herbst wieder in Irland starten. Hauptdarstellerin Katheryn Winnick (Lagertha) wird dann bei einer Episode auch Regie führen.

    In Deutschland wird die Serie von Michael Hirst („Die Tudors“) bei Amazon angeboten und von ProSieben Fun und ProSieben Maxx ausgestrahlt.

    Achtung! Der Artikel enthält nachfolgend Hinweise zur Handlung der VIERTEN Staffel von „VIKINGS“. Lesen auf eigene Gefahr!

    Seit Mitte der vierten Staffel stehen vor allem die Söhne des wagemutigen Kaperfahrers Ragnar Lothbrok im Zentrum der Serie . Am Ende der vierten Staffel zeichnet sich ein massives Zerwürfnis ab. Neu als Hauptdarsteller zur Serie ist Jonathan Rhys Meyers gekommen.

    Trailer von der San Diego Comic-Con

    Ivar the Boneless (Alex Høgh Andersen) beginnt, seine Führungsposition in der Great Heathen Army auszubauen, während Lagertha (Katheryn Winnick) als Königin von Kattegat fungiert. Ivars impulsiver Mord an seinem Bruder Sigurd (David Lindström) im Finale der vierten Staffel bereitet die Bühne für die kommenden Schlachten, nachdem Ragnars Söhne seinen Tod gerächt haben.

    Björn (Alexander Ludwig) hat kurz vor Ivars Bluttat seine Expedition ins Mittelmeer fortgesetzt, während Floki (Gustaf Skarsgård) unter dem Verlust seiner Frau Helga leidet: Er will sich dem Willen der Götter ausliefern und fährt hinaus auf See.

    Wie der Trailer von der Comic-Con zeigt, bahnt sich ein Bürgerkrieg unter den Wikingern an, denn Ivar sinnt nach seiner Rache für den Tod des Vaters auch auf Rache für den Tod seiner Mutter, den Lagertha zu verantworten hat. Wie Björn schon unkt: „Ein Bruderkrieg kann nur tragisch enden!“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen