„Vanity Fair“: arte zeigt britisches Kostümdrama als Free-TV-Premiere

    Moderne Serienadaption des Klassikers von Thackeray

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 21.10.2019, 16:15 Uhr

    Olivia Cooke als Becky Sharp – Bild: ITV
    Olivia Cooke als Becky Sharp

    arte hat die Free-TV-Premiere einer neuen britischen Romanverfilmung angekündigt: Ab dem 12. Dezember ist die Miniserie „Vanity Fair“ zu sehen, die unter dem deutschen Titel „Jahrmarkt der Eitelkeiten“ gezeigt wird. Die ersten drei Folgen sind ab 21.00 Uhr am Stück im Programm, die weiteren vier Episoden werden eine Woche später ausgestrahlt.

    Bei der Adaption des Romanklassikers von William Makepeace Thackeray handelt es sich um eine Gemeinschaftsproduktion von ITV und Amazon Studios. Die aus „Bates Motel“ bekannte Olivia Cooke übernahm die weibliche Hauptrolle Becky Sharp.

    Die Serie spielt vor dem Hintergrund der Napoleonischen Kriege (1800 bis 1815). Becky Sharp versucht, aus der Armut zu entkommen und einen Platz in der englischen Gesellschaft zu finden. Schließlich gelangt sie über die Schlacht von Waterloo (1815) an den Hof von Georg IV., bricht dort reihenweise Herzen und sorgt dafür, dass sich so manches Vermögen in Luft auflöst.

    Weitere Hauptrollen spielen Tom Bateman („Mord im Orient-Express“), Michael Palin („Monty Python“), Martin Clunes („Doc Martin“), Johnny Flynn, Claudia Jessie, Charlie Rowe, Frances de la Tour und Suranne Jones.

    Regie führten James Strong („Broadchurch“) und Jonathan Entwistle („The End of the F***ing World“). Gedreht wurde in Budapest und London. Unsere Kritikerin Jana Bärenwaldt urteilte: „Wenn man sich damit abgefunden hat, dass es in ‚Vanity Fair‘ keine Heldin gibt und über die eher fehl am Platze wirkenden Modernisierungsversuche hinwegsehen kann, ergibt sich ein durchaus stimmungsvolles Kostümdrama“ (zur kompletten Serienkritik).

    Die Romanvorlage erschien erstmals Mitte des 19. Jahrhunderts, also 30 Jahre nach der Handlungszeit. Thackerys Klassiker wurde bereits mehrfach filmisch umgesetzt. Die erste Adaption wurde von der BBC 1967 ausgestrahlt, zwei weitere folgten 1987 und 1998. Auch fürs Kino wurde der Roman mehrfach adaptiert, zuletzt 2004 mit Reese Witherspoon und Jonathan Jonathan Rhys Meyers in den Hauptrollen. Die Deutschlandpremiere der neuesten Serienadaption besorgte im Frühjahr 2019 der Sony Channel.

    Englischer Trailer:

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1978) am melden

      Bitte nicht von der Kritik von Frau Bärenwaldt irritieren oder gar abhalten lassen.
      Diese Serienadaption ist rundum gelungen! Ich habe sie mir gerade zum zweiten Mal angesehen und zwischendurch das (ebenfalls empfehlenswerte) Buch gelesen. Die Besetzung ist rundum gelungen und die Handlung gerade notwendig gestrafft. Alles was man bemängeln könnte ist, dass Olivia Cooke die falsche Haarfarbe hat.
      Also, nicht Modernisierungsversuch mit Stilmittel verwechseln.
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen