„Outlander“: Recap zu „Der freie Wille“ – Review

    Unser Recap zur dritten Episode der fünften Staffel

    Rezension von Jana Bärenwaldt – 29.07.2020, 21:13 Uhr (erstmals veröffentlicht am 01.03.2020)

    Jamie (Sam Heughan) und Claire (Caitriona Balfe)

    Die neuste „Outlander“ Episode entfernt sich etwas von der Haupthandlung, um Claire (Caitriona Balfe) und Jamie (Sam Heughan) in ein furchteinflößendes Abenteuer zu schicken, bei dem sich tiefe menschliche Abgründe auftun. Zudem ist die Zeit des Abwartens vorbei und Roger (Richard Rankin) muss in Jamies Abwesenheit fortfahren, Männer für die Miliz zu rekrutieren.

    Jamie kehrt zurück nach Fraser’s Ridge und bringt Claire die beunruhigenden Neuigkeiten, dass die Regulatoren mittlerweile eine Armee aufgestellt haben und sich auf Krieg vorbereiten. Im Gegenzug muss er nun ebenfalls eine Miliz aufbauen. Jamie hofft, dass eine große Streitmacht abschreckend genug wirkt, sodass ein offener Krieg vermieden werden kann. Claire entscheidet sich, ihn zu begleiten und an seiner Seite zu stehen, um im Notfall medizinische Hilfe leisten zu können.

    Jamie will eine Bekanntmachung über die Gründung der Miliz drucken lassen. Als Fergus (César Domboy) seine Anweisungen aufschreibt, benutzt er dabei eins von Claires Papieren, auf dessen Rückseite sich ihre Notizen zu den ärztlichen Ratschlägen von „Dr. Rawlings’s“ befinden. Eine Verwechslung in der Druckerei scheint vorprogrammiert.

    Claire (Caitriona Balfe) verabschiedet sich von Brianna (Sophie Skelton). Starz

    Bald schon brechen Jamie, Claire, Roger und die meisten Siedler auf, um mehr Männer von den umliegenden Siedlungen zu rekrutieren. Brianna (Sophie Skelton) und Marsali (Lauren Lyle) bleiben mit den übrigen Einwohnern zurück, um auf Fraser’s Ridge alles in Ordnung zu halten. Claire betraut Marsali mit der Beaufsichtigung ihrer Penicillin-Experimente und erinnert sie daran, dass die Haut von geschlachteten Schweinen sich gut dazu eignet, um das Vernähen von Wunden zu erlernen. Bisher hat Marsali sich als äußerst vielversprechende Schülerin erwiesen.

    Bei der ersten Rast weiht Jamie schließlich Claire in die beunruhigenden Neuigkeiten über Stephen Bonnet (Edward Speleers) ein. Mittlerweile hat Lord John (David Berry) weitere Nachforschungen angestellt und Bonnet in Wilmington ausfindig gemacht, wo dieser erneut dem Schmugglerhandwerk nachgeht. Claire ist zwar sichtlich geschockt, aber beide sind froh darüber, dass sich zumindest Bree in Sicherheit wiegt. Wenn sie wüssten, das Brianna bereits seit der Hochzeit Bescheid weiß und Stephen Bonnet beginnt, sich mit seiner Vaterrolle zu identifizieren, wären sie bestimmt nicht so ruhig. Zumal Brianna gerade ohne ihren Schutz auskommen muss … 

    Am nächsten Morgen werden sie davon geweckt, wie jemand laut „Dieb!“ schreit. Der besagte Dieb erweist sich als verwahrloster Junge, der Essen gestohlen hat, und ihrem Jäger Josiah (Paul Gorman) zum verwechseln ähnlich sieht. Josiah stellt schließlich klar, dass es sich um seinen Bruder Keziah handelt. Als sie bei der Überfahrt nach Amerika ihre Familie verloren, kaufte ein gewisser Händler namens Mr. Beardsley (Christopher Fairbank) die Arbeitsverträge der Jungen – für 30 Jahre. Er erwies sich aber schnell als ein brutaler Mann, der die Jungen so sehr misshandelte, dass Keziah taub wurde. Deswegen flohen sie.

    Claire (Caitriona Balfe) und Jamie (Sam Heughan) wollen den Zwillingen helfen. Starz

    Jamie und Claire beschließen, sich der Sache anzunehmen. Sie wollen Mr. Beardsley aufzusuchen und ihm die Verträge abkaufen. Das ihnen beschriebene Haus befindet sich mitten im Wald und kann mit viel gutem Willen als Hütte bezeichnet werden. Es ist heruntergekommen, düster und zugewuchert, wirkt verlassen und gruselig. Plötzlich starrt sie aus einem der zerschlagenen Fenster eine Frau (Bronwyn James) an.

    Die Frau von Mr. Beardsley zeigt sich äußerst abweisend und informiert ihre Besucher darüber, dass ihr Mann gestorben sei. Sie lässt sie nur sehr widerwillig hinein, um nach den Papieren der Jungen zu suchen. Das Chaos setzt sich in der Hütte fort und Claire und Jamie schlägt ein kaum auszuhaltender Verwesungsgeruch entgegen. Claire beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen und geht den Protesten der Frau zum Trotz nach oben. Dort findet sie Mr. Beardsley, mehr tot als lebendig.

    Claire diagnostiziert einen Schlaganfall. Mr. Beardsley ist weder in der Lage zu kommunizieren, noch sich zu bewegen. Darüber hinaus findet sie eindeutige Hinweise darauf, dass seine Frau ihn am Leben gehalten hat, um ihn zu foltern. Im Gespräch mit ihr stellt sich heraus, dass er sich bereits seit über einem Monat in diesem Zustand befindet. Sie hat ihm keinen schnellen Tod gegönnt, sondern wollte dass er leiden sollte, wie sie gelitten hat.

    Fanny Beardsley (Bronwyn James) hatte kein leichtes Leben. Starz

    Während Claire und Jamie noch diskutieren, ob und wie sie den Mann retten können, versucht seine Frau ihn in einem Akt der Verzweiflung zu strangulieren. Jamie schafft es gerade noch sie davon abzuhalten, jedoch wird bei dem Handgemenge klar, dass die Frau schwanger ist und kurz vor der Geburt steht.

    Claire bringt das Baby zur Welt, welches eine dunklere Hautfarbe aufweist und dementsprechend nicht von Mr. Beardsley sein kann. Seine Frau ist sichtlich erleichtert darüber. Sie erzählt Claire, dass sie Fanny heißt und seine fünfte Frau ist. All ihre Vorgängerinnen hätte er misshandelt und getötet, da sie ihm kein Kind geschenkt haben.

    Die Schrecken der vergangenen Stunden rufen Claire wieder die Situation ihrer eigenen Familie in Erinnerung. Sie sucht das Gespräch mit Jamie und klärt ihn darüber auf, dass sie es für sicherer hält, wenn Brianna und Roger in ihre eigene Zeit zurückkehren, sollte Jemmy sich als fähig erweisen durch die Steine reisen zu können. Jamie ist von dem Gedanken nicht überzeugt. Er will seine Familie lieber sicher an seiner Seite wissen.

    Am nächsten Morgen werden sie vom Geschrei des neugeborenen Mädchens geweckt. Fanny ist mit ihrem Pferd verschwunden und hat ihr Baby zusammen mit den Papieren von Josiah und Keziah zurückgelassen. Claire und Jamie beschließen, eine neue Familie für das Baby in Brownsville zu suchen.

    Claire (Caitriona Balfe) und Jamie (Sam Heughan) müssen schwere Entscheidungen treffen. Starz

    Allerdings müssen sie sich vorher noch um Mr. Beardsley kümmern. Jamie überlässt dem Mann die Entscheidung über sein Schicksal. Er stellt ihn vor die Wahl, mit den Folgen des Schlaganfalls weiter zu leben oder zu sterben. Mr. Beardsley wählt seinen Tod. Dies dürfte die gnädigere Variante sein, da er schwer verletzt und hilflos ist und Claire prognostiziert hat, dass er sich sehr wahrscheinlich nie wieder erholen würde.

    Roger agiert in der Zwischenzeit als Jamies Stellvertreter. Seine Bemühungen stoßen aber nicht überall auf Begeisterung. Er muss einer Mutter sein Wort geben, dass er ihre Söhne Hugh (Reno Cole) und Iain Og Findlay (Francesco Piacentini-Smith) mit allen Mitteln beschützen und sicher zu ihr zurückbringen wird, bevor sie sie ziehen lässt. Er verspricht es, wohl wissend, dass er sein Versprechen vielleicht nicht wird halten können.

    Fazit

    Da sich die Folge abgesehen vom Anfang fast ausschließlich in der Hütte der Beardsleys abspielt, könnte sie fast als Stand-alone Episode in der fünften Staffel fungieren. Die Szenen in der dunklen Hütte erinnern beinahe schon an einen Horrorfilm, bevor sie das menschliche Drama dahinter offenbaren. Auch wenn die Folge überaus düster und beklemmend ist, so ist es doch schön, Claire und Jamie endlich wieder mit vereinten Kräften agieren zu sehen. Zudem bleibt spannend, was mit dem Dekret in der Druckerei passieren wird und ob Stephen Bonnet sich entschließt, Fraser’s Ridge einen Überraschungsbesuch abzustatten.

    Über die Autorin

    Jana Bärenwaldt entdeckte ihre Leidenschaft für Fernsehserien mit der Ausstrahlung von „The Tudors“ im deutschen Fernsehen. Bis heute ist die Historienserie eins ihrer favorisierten Genres, weswegen sie diesem Thema auch ihre Bachelorarbeit gewidmet hat. Mittlerweile schaut sie aber bunt gemischt, von Drama über Fantasy bis hin zu Anime Serien. Seit März 2016 ist Jana neben ihrem Studium der Medienwissenschaften in der Redaktion von fernsehserien.de tätig und schreibt dort hauptsächlich für TV-Serien aus dem englischsprachigen Raum.

    Lieblingsserien: The Walking Dead, Outlander, Westworld

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen