TNT dreht „Ausgebremst“ mit Maria Furtwängler und Annette Frier

    Fünfteilige Dramedy soll Corona-betroffenen Künstlern helfen

    Vera Tidona – 08.05.2020, 14:00 Uhr

    Maria Furtwängler als „Tatort“-Kommissarin Charlotte Lindholm

    WarnerMedia hat eine neue TNT-Dramedy-Serie mit Namen „Ausgebremst“ bestellt. Die Hauptrollen sind mit Maria Furtwängler („Tatort“), Comedystar Annette Frier („Merz gegen Merz“) und weiteren bekannten Schauspielern prominent besetzt. Die fünfteilige Kurzfilmreihe soll von der Corona-Krise betroffenen Künstlern zugutekommen: Dafür verzichten die Darsteller weitgehend auf ihre Gage. Ausgestrahlt werden soll die Serie zeitnah auf TNT Comedy, TNT Serie und TNT Film und deren Social-Media-Kanälen.

    Die anhaltende Corona-Krise zwingt viele Produktionsstudios, eine Pause einzulegen, und bringt damit zahlreiche beteiligte Autoren, Schauspieler und Filmschaffende in finanzielle Schwierigkeiten. Nun möchte TNT mit einer fünfteiligen Kurzfilm-Dramedy eine Antwort liefern: Geplant ist eine Serienproduktion mit einer bekannten Besetzung, deren gesamte Werbeeinnahmen laut TNT an die Aktion #KunstNothilfe gehen sollen, welche von der Corona-Pandemie stark betroffene Kunst- und Kulturschaffende unterstützt. Hierfür haben sich bereits im Vorfeld viele Beteiligte wie die Darsteller und Autoren der Serie dazu bereit erklärt, auf ihre Gage zu verzichten, um das Projekt überhaupt erst zu ermöglichen.

    Nach dem Motto „Von Künstlern für Künstler“ wirken in „Ausgebremst“ außerdem Ulrike Folkerts, Monika Gruber, Sabin Tambrea, Alice Dwyer, Alessandro Schuster, Maren Kroymann, Rauand Taleb, Thomas Loibl und weitere Schauspieler mit. Für die Drehbücher zeichnen Annette Hess, Sebastian Colley und Ralf Husmann verantwortlich.

    Maria Furtwängler beschreibt das Improvisations-Format wie folgt:

    „Unser Ziel ist es, eine kreative Antwort auf die Herausforderungen dieser Pandemie zu finden. Und das erzählerisch wie produktionstechnisch, denn auch mit kleinem Budget und in kurzer Zeit lässt sich, so denken wir, ein so unterhaltsames wie wertiges Format stricken. Gleichzeitig ist dieses Projekt auch ein Signal der Solidarität in und für unsere Branche.“

    Drehbuchautorin Hess führt weiter aus:

    „AutorInnen können immer schreiben, AutorInnen sind seelische Quarantäne gewohnt. Aber es gibt unzählige Gewerke, deren Kreativität jetzt ruhen muss. Die Drehstopps, Produktionsstopps, Verschiebungen von Serien, Filmen, Musicals, Konzerten führen nicht nur zu einem Kreativitätsstau, der für KünstlerInnen immer schmerzhaft ist, sondern auch zu massiven finanziellen Ausfällen. Deshalb sind Ralf, Sebastian und ich sehr froh, gemeinsam mit TNT Comedy und so einem engagierten Team die Möglichkeit zu bekommen, KünstlerInnen in Zeiten der Krise zu unterstützen. Denn auch Kulturschaffende sind systemrelevant.“

    „Ausgebremst“ wird von WarnerMedia, TNT Comedy, Poppular Pictures GmbH, Atalante Film GmbH und Eitelsonnenschein produziert. Regie führt Lutz Heineking Jr. („Andere Eltern“). Die Dreharbeiten beginnen noch im Mai unter Einhaltung aller derzeit geltenden Vorsichtsmaßnahmen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen