„Tin Star“: Trailer und Ankündigung der finalen Staffel bei Sky

    Serienabschluss des Neo-Westerns mit Tim Roth

    Glenn Riedmeier – 15.09.2020, 15:43 Uhr

    Abigail Lawrie, Tim Roth und Genevieve O’Reilly in „Tin Star“ (Staffel 3)

    Der schwarzhumorige Neo-Western „Tin Star“ erfreut sich unter Genre-Fans großer Beliebtheit. Nach bislang zwei Staffeln steht demnächst die Ausstrahlung der dritten Staffel an, bei der es sich dann allerdings auch um die letzte handeln wird. Das deutsche Sky hat die Ausstrahlung der finalen Folgen der britischen Sky-Eigenproduktion grob für Januar 2021 angekündigt. Zur Einstimmung wurde heute der erste Trailer zum Serienabschluss veröffentlicht.

    Die sechsteilige dritte Staffel führt die Familie von Jim Worth (Tim Roth) zurück nach Liverpool, von wo sie einst in die USA aufgebrochen war, um der eigenen Vergangenheit zu entfliehen. Die Handlung setzt nach dem Ende der zweiten Staffel an, wo Jim und seine Frau Angela (Genevieve O’Reilly) ihrer Tochter Anna (Abigail Lawrie) eine niederschmetternde Wahrheit enthüllen mussten und sich abzeichnete, dass die dunkle Familiengeschichte den Worth-Clan auch in der Fremde eingeholt hatte.

    In Liverpool nehmen es die Worths erneut mit den Personen auf, von denen sie glaubten, sie bereits hinter sich gelassen zu haben. Im Angriffsmodus und entschlossen, die seit langem anhaltenden Kämpfe endlich zu Ende zu führen, stellen sie sich ihren tödlichsten Feinden im Kampf um ihre endgültige Freiheit.

    Neu mit im Cast der dritten Staffel sind Ian Hart, Tanya Moodie, Joanne Whalley und Kerrie Hayes.

    Das Format von Rowan Joffe wird von Kudos und Gaumont UK produziert, Distributor ist Endemol Shine International. Die erste Staffel lief Ende 2017 bei Sky Atlantic HD, die zweite Staffel im Herbst 2019. Eine Free-TV-Heimat für „Tin Star“ ist bislang nicht bekannt geworden.

    Unser Kritiker Marcus Kirzynowski lobte das Thrillerdrama vor allem für seinen atmosphärischen Charakter (zum ausführlichen Review).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1966) am melden

      Jo! Kanada, aber das hat mein Vorredner ja schon erwähnt . . . ;-)
        hier antworten
      • am melden

        Schwarzhumorig? Na wenn Du meinst... Ich finde nicht, dass es da was zu lachen gibt. Außerdem wurden die ersten beiden Staffeln nicht nur in Kanada gedreht, sondern spielen auch dort in den kanadischen Rocky Mountains. Hast Du die Serie überhaupt gesehen oder bist Du vor den entsprechenden Stellen eingeschlafen?

        Die zweite Staffel war übrigens ein wirr geschriebenes Tohuwabohu und weit von der tollen erzählerischen Qualität und Atmosphäre der ersten Staffel entfernt. Wäre das nun nicht sowieso die Abschlussstaffel wäre ich danach ausgestiegen!
          hier antworten

        weitere Meldungen