„This Close“: Neue Sundance-Serie um Gehörlose von Shoshannah Stern („Jericho“)

    Liebe und Freundschaft als universelle Themen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 23.01.2018, 16:46 Uhr

    „This Close“ – Bild: Sundance Now
    „This Close“

    Am 14. Februar – Valentinstag – wird der junge amerikanische Streaming-Dienst Sundance Now seine erste Eigenproduktion veröffentlichen, „This Close“. Die Serie um zwei gehörlose Freunde basiert auf einer Reihe von Kurzfilmen, die die beiden Kreativen Shoshannah Stern und Josh Feldman zuvor realisiert hatten. Sundance Now ist eine Schwesterfirma von SundanceTV, das für Charaktergeschichten wie „Rectify“ oder „Top of the Lake“ bekannt ist. Die erste Staffel von „This Close“ umfasst sechs halbstündige Episoden.

    Kate (Stern) und Michael (Feldman) sind zwei langjährige Freunde, beide schwer hörgeschädigt und in unterschiedlichen Lebenssituationen. Kate ist frisch verlobt mit dem nicht hörgeschädigten Danny (Zach Gilford), Michael wurde gerade von seinem Verlobten verlassen. Um ihn über die Trennung hinwegzuhelfen, lädt Kate Michel ein, vorübergehend bei ihr zu wohnen – was natürlich für ihre Beziehung einigen Stress bedeutet.

    Weitere Hauptrollen haben Cheryl Hines („Suburgatory“) als PR-Expertin Stella, Kates Chefin sowie Colt Prattes als Ryan, Michaels ehemaliger Verlobter. Für eine Nebenrolle wurde Oscarpreistägerin Marlee Matlin engagiert, die als Michaels entfremdete und alkoholkranke Mutter versucht, mit dem Sohn wieder in Kontakt zu kommen.

    Shoshannah Stern war es schon früher gelungen, als Darstellerin in den Mainstream vorzustoßen. Im Atom-Thriller „Jericho – Der Anschlag“ porträtierte sie die junge Farmerin Bonnie Richmond, bei „Weeds – Kleine Deals unter Nachbarn“ war sie als Silas’ anfängliche Freundin Megan dabei.

    Trailer zu „This Close““

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen