„The Voice of Germany“: Donnerstags ProSieben, freitags Sat.1

    Neue Castingsshow hat einen Starttermin

    Michael Brandes – 12.10.2011, 10:55 Uhr

    "The Voice of Germany": Donnerstags ProSieben, freitags Sat.1 – Neue Castingsshow hat einen Starttermin – Bild: Prosieben

    Die Ausstrahlungstermine für das neue Gesangscasting „The Voice of Germany“ stehen fest. Wie bereits angekündigt, teilen sich ProSieben und Sat.1 die Sendezeiten dabei untereinander auf. ProSieben zeigt die neue Show jeweils am Donnerstag, Sat.1 am Freitag. Stefan Gödde moderiert die Auftaktsendung am 24. November.

    Die ProSiebenSat.1-Gruppe hofft, mit „The Voice“ einen ernsthaften Konkurrenten zu den großen Castingformaten der RTL-Group gefunden zu haben. Das Konzept stammt von John de Mol. Unter dem Titel „The Voice of Holland“ konnte die Show in ihrer Heimat im vergangenen Jahr einen durchschnittlichen Marktanteil von 46,6 Prozent bei den 20- bis 49-Jährigen erzielen. Mit mehr als zehn Millionen Zuschauern im Schnitt wurde das Format auch in seinem ersten Jahr beim US-Sender NBC zu einem Erfolg. In den USA bildeten Christina Aguilera, Cee Lo Green, Adam Levine und Blake Shelton die Jury.

    Nach internationalem Vorbild sitzen auch in „The Voice of Germany“ die Juroren Nena, Rea Garvey, The Bosshoss (Sascha Vollmer und Alec Völkel) und Xavier Naidoo zunächst mit dem Rücken zur Bühne, um die Sänger für ihr Team allein aufgrund deren stimmlichen Qualitäten auszuwählen. Diese ‚Blind Auditions‘ finden in den ersten sechs Folgen statt. In der zweiten Runde werden die Juroren zu Coaches der von ihnen ausgewählten Kandidaten. Per K.O.-System duellieren sich diese dann in Gesangsduetten.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Die gabs schon in den 1950er Jahren ;)

      http://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Brumme

      und dann auf Moderator klicken

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen