„The Right Stuff“: Erste Szenen als Vorgeschmack veröffentlicht

    Comic-Con@Home liefert ersten Ausblick auf das NASA-Drama bei Disney+

    Ralf Döbele – 26.07.2020, 14:00 Uhr

    Szenenfoto aus „The Right Stuff“ mit den Astronauten der „Mercury Seven“: (v. l.) Micah Stock, Jake McDorman, Aaron Staton, Michael Trotter, Patrick J. Adams, Colin O’Donoghue und James Lafferty

    Die „Mercury Seven“ schrieben Geschichte als allererste Gruppe von NASA-Astronauten, die im Weltraumwettlauf mit der Sowjetunion von den USA ins All geschickt wurden. Berühmt wurde ihre Geschichte auch durch den Roman „The Right Stuff“ von Tom Wolfe, der 1983 auch als „Der Stoff, aus dem die Helden sind“ verfilmt wurde. Die Neuverfilmung als Serie ist nun bei Disney+ zu Hause und im Rahmen der Comic-Con@Home hat der Streaming-Anbieter einen ersten Ausschnitt veröffentlicht. Einen Starttermin gibt es noch nicht, im Herbst soll es so weit sein.

    Erster Ausschnitt aus „The Right Stuff“ (englisch)

    „The Right Stuff“ erschien erstmals 1979 und trug als Roman den deutschen Titel „Die Helden der Nation“. Tom Wolfe schildert in dem Bestseller die frühen Tage des US-Weltraumprogramms und das riskante Leben der ersten amerikanischen Astronauten.

    Ähnlich wie bereits der Film, so will auch die Serie einen nicht durch Nostalgie verklärten Blick auf die Testpiloten des Mercury-Programms in den 1950er und 1960er Jahren werfen, sie mit Ecken und Kanten realistisch darstellen. Auch das Leben ihrer Familien angesichts ständiger Lebensgefahr und plötzlicher Berühmtheit wird thematisiert. Die Handlung der Serie setzt während den ersten Überschallflügen in der Mojave-Wüste ein und will über mehrere Staffeln hinweg den Protagonisten bis zu den Mondlandungen des Apollo-Projekts folgen.

    Patrick J. Adams aus „Suits“ hat eine der zentralen Rollen der Serie, er spielt John Glenn. Der wird in Buchvorlage und Serie als prinzipientreuer Familienmensch dargestellt, der vor allem mit dem Navy-Tespiloten Alan Shepard (Jake McDorman, „Limitless“, „Greek“) um die Ehre wetteifert, als erster Mensch ins All zu fliegen – letztendlich wurde den Amerikanern die Butter vom Russen Juri Gagarin vom Brot genommen und keiner der beiden wurde der erste Mensch im All.

    Hinter „The Right Stuff“ stehen die Produktionsstudios Imagine Television und Fox 21 TV. Als Showrunnerin der neuen Staffel konnte die mit einem Pulitzer Preis ausgezeichnete Bühnenautorin Suzan-Lori Parks gewonnen werden. Auch der Musik-Mogul Clive Davis, der zahlreiche Alben von Aretha Franklin produzierte, ist als Executive Producer mit dabei.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1974) am melden

      @mda: Danke für den erneuten Hinweis, es wurde korrigiert.
        hier antworten
      • (geb. 1957) am melden

        "und keiner der beiden wurde der erste Amerikaner im All."
        Muss heißen: "und keiner der beiden wurde der erste Mensch im All."

        Shepard wurde schließlich der erste Amerikaner im All.



        Das kommt davon, wenn man seine eigenen Beiträge per Copy and Paste reaktiviert und die Kommentare ignoriert ;-)
          hier antworten

        weitere Meldungen