„The Red Line“: Emotionaler Trailer zur Noah-Wyle-Miniserie

    Rassismus-Drama von Greg Berlanti startet im April

    "The Red Line": Emotionaler Trailer zur Noah-Wyle-Miniserie – Rassismus-Drama von Greg Berlanti startet im April – Bild: CBS
    Noah Wyle und Aliyah Royale in „The Red Line“

    CBS hat einen umfassenden Trailer zu „The Red Line“ vorgestellt, einer neuen Miniserie von Produzent Greg Berlanti, die sich einem heißen gesellschaftlichen Eisen annimmt: der Tötung eines schwarzen Mitbürgers durch einen weißen Polizisten. Die acht Teile der Eventserie mit Noah Wyle („Emergency Room“, „Falling Skies“) werden ab dem 28. April an vier aufeinanderfolgenden Sonntagen auf dem US-Network ausgestrahlt.


    Im Zentrum von „Red Line“ stehen drei äußerst unterschiedliche Familien, aus deren Perspektive die Geschichte erzählt wird und die allesamt eine Verbindung zu einem brisanten Fall in Chicago haben. Dort erschießt ein weißer Polizist versehentlich einen schwarzen Arzt. Dieser war verheiratet mit dem Highschool-Lehrer Daniel Calder (Wyle). Calder muss mit dem Verlust fertig werden und ist fortan der alleinerziehende Vater seiner Adoptivtochter Jira (Aliyah Royale).

    Im Westen der Metropole wird der Polizist Paul Evans (Noel Fisher) nur schwer damit fertig, dass er einen Unschuldigen erschossen hat. Nicht nur die öffentliche Reaktion und die rechtlichen Konsequenzen bereiten ihm große Sorgen, sondern auch die Umstände, unter denen es zu dem Vorfall kommen konnte, lassen ihn nicht los.

    Zeitgleich, im südlichen Teil von Chicago, ist Tia Young (Emayatzy Corinealdi) hin- und hergerissen zwischen ihren politischen Ambitionen und ihren Gefühlen für die Tochter, die sie als Teenager einst zur Adoption freigab. Tias Ehemann Ethan (Howard Charles) ist ein S-Bahn-Lokführer bei der Red Line und ein liebevoller Vater ihres sechsjährigen Sohnes. Ethan warnt Tia davor, mit Jira in Kontakt zu treten.

    Das Drehbuch stammt von Caitlin Parrish („Supergirl“) und Erica Weiss. Regie beim Pilot führt Victoria Mahoney. Verantwortlich zeichnet Warner Bros. Television, wo Berlanti Productions unter Vertrag steht. Ava DuVernay, Greg Berlanti und Sarah Schechter sind die Executive Producers.

    31.01.2019, 15:00 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen