„The Night Shift“: Späte Fortsetzung im Free-TV durch NOW!

    Auch Sitcom „Welcome to the Family“ kommt zum Streaming-Angebot

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 23.09.2021, 14:27 Uhr

    „The Night Shift“ – Bild: NBC
    „The Night Shift“

    Zwei ältere Serienstaffeln aus den Lizenz-Archiven der RTL-Gruppe schaffen es im Oktober ins Angebot von NOW!: Einerseits die dritte Staffel der Krankenhausserie „The Night Shift“, die anfänglich bei VOX lief. Und dann die kurzlebige Familien-Sitcom „Welcome to the Family“, in der die ungeplante Schwangerschaft zweier Teenager vor allem für die Väter zur Belastungsprobe wird.

    The Night Shift

    Aktuell zeigt NOW! bereits Wiederholungen von „The Night Shift“, immer freitags ab 22:00 Uhr im Dreierpack. Dabei zeigt man am 22. Oktober um 20:00 Uhr die 14. Folge der zweiten Staffel – und damit die Wiederholung der letzten Episode, die im Juni 2016 noch bei VOX im Free-TV lief. Direkt im Anschluss um 22:45 Uhr geht es dann mit Staffel drei weiter. Die war in Deutschland schon bei Sky zu sehen und kam bereits 2018 erstmalig ins Angebot von Netflix (dort ist auch aktuell noch die komplette Serie mit ihren vier Staffeln abrufbar).

    „The Night Shift“ spielt am San Antonio Memorial Hospital in Texas, das eine enge Verbindung zu den Streitkräften der USA hat. Dort arbeitet vor allem Dr. Thomas Charles „TC“ Callahan (Eoin Macken), der zuvor eine traumatische Dienstzeit als Militärarzt in Afghanistan hatte. Im Zentrum stehen, wie der Titel schon sagt, die Ärzte und das Pflegepersonal, das nachts seinen Dienst versieht.

    Vor der dritten Staffel verließ Freddy Rodríguez als Administrator Michael Ragosa die Serie, auch Jeananne Goossen als Dr. Krista Bell-Hart schied aus. Dafür wurde Scott Wolf als Dr. Scott Clemmens in den Hauptcast befördert und Tanaya Beatty schloss sich in der Hauptrolle als Dr. Shannon Rivera der Serie an.

    Jennifer Beals und AnnaLynne McCord schlossen sich der 13-teiligen Staffel ebenfalls in längeren Handlungsbögen an. Nach einer zehnteiligen vierten Staffel wurde „The Night Shift“ bei NBC dann nicht weiter verlängert.

    Welcome to the Family

    Im Jahr 2013 war „Welcome to the Family“ bei NBC ein Versuch, sich vom damals noch großen Erfolg von „Modern Family“ ein Stück abzuschneiden, indem man eine ungewöhnliche Familienkonstellation ins Zentrum stellte.

    Die Serie handelt davon, dass ein Teenagerpärchen ungeplant schwanger wird und sich nun die sehr unterschiedlichen „Großeltern“ zum Wohl ihrer Kinder miteinander anfreunden müssen. Die bekanntesten Namen sind dann auch die Darsteller der Eltern: Ricardo Antonio Chavira („Desperate Housewives“), Justina Machado („Six Feet Under“, „One Day at a Time“), Mary McCormack („In Plain Sight – In der Schusslinie“) und Mike O’Malley („Glee“, „Yes, Dear“).

    Die beiden Teenager Miguel Hernandez jr., genannt Junior (Joseph Haro), und Molly Yoder (Ella Rae Peck) stehen vor dem Highschool-Abschluss, was auch ihre Eltern erfreut. Dan (O’Malley) und Caroline Yoder (McCormack) freuen sich darauf, dass ihre Tochter nun studieren wird – und vielleicht auch ein bisschen zu sehr, dass sie dabei wegziehen wird und das Ehepaar sein Leben und das Haus wieder vollkommen für sich hat. Miguel (Chavira) und Lisette Hernandez (Machado) hingegen sind enorm stolz darauf, dass der Sohn Jahrgangsbester geworden ist und auf eine Prestige-Uni gehen kann, nachdem sie selbst wegen ihrer bescheidenen Herkunft nicht die Möglichkeit zum Studium hatten.

    Kurz bevor die beiden Teenager mit ihren Eltern bezüglich der Schwangerschaft reinen Tisch machen wollen, geraten zu allem Überfluss die dickköpfigen Väter aneinander…

    „Welcome in the Family“ wurde 2013 bei NBC gezeigt, allerdings wurde die Serie nach nur drei ausgestrahlten Episoden abgesetzt. Insgesamt wurden daher nur neun Folgen produziert, die 2018 bei RTL Passion ihre Deutschlandpremiere hatten. NOW! zeigt sie nun ab dem 16. Oktober immer samstags ab 21:05 Uhr im Doppelpack.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      tv now ist kein free tv
      • (geb. 1976) am

        Ich habe die ganze Serie mit insgesamt 4 Staffeln bei Netflix gesehen.

        weitere Meldungen