„The Masked Singer“-Enthüllung: Mit diesem Promi unter dem Quokka hat niemand gerechnet!

    Die dritte Maske bei der ProSieben-Rateshow ist gefallen

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 02.03.2021, 23:33 Uhr

    Das Quokka musste seine Maske abnehmen. – Bild: ProSieben/Screenshot
    Das Quokka musste seine Maske abnehmen.

    Halbzeit bei „The Masked Singer“: Nachdem in den vergangenen Wochen bereits das Schwein und das Einhorn ihre Masken abnehmen mussten, stand in der heutigen Show die dritte Enthüllung der vierten Staffel an. Noch acht maskierte Sänger waren übrig und traten in der ProSieben-Liveshow gegeneinander an. Zunächst gab es zwei Vierer-Runden. Wie immer stimmten die Zuschauer per App über ihre Favoriten ab.

    Die je zwei Kandidaten der beiden Vorrunden mit den meisten Stimmen wurden automatisch in die nächste Show weitergewählt. Die vier übrigen maskierten Sänger mussten anschließend um ihren weiteren Verbleib in der Show zittern. Es entschied sich zwischen dem Küken, dem Stier, dem Quokka und dem Flamingo.

    Quokka, Flamingo, Küken und Stier mussten um ihren Verbleib in der Show bangen. ProSieben / Screenshot

    Schließlich erhielt das Quokka die wenigsten Stimmen und musste seine Maske abnehmen. Die Zuschauer tippten in der App unter anderem auf Thomas Gottschalk und Reiner Calmund, das Rateteam brachte die Namen Hans Werner Olm, Torsten Sträter und Ralf Moeller ins Spiel. Doch am Ende war es niemand von ihnen, sondern jemand, dessen Name niemand auf dem Zettel hatte. Das Quokka war…

    ProSieben / Screenshot

    Henning Baum! Der Schauspieler erlangte größere Bekanntheit vor allem durch seine Hauptrollen in den populären Sat.1-Serien „Mit Herz und Handschellen“ und „Der letzte Bulle“. Als Sänger ist er zuvor nicht in Erscheinung getreten. In der Premierenshow gab das Quokka mit „Insomnia“ von Faithless einen der größten Dancefloor-Hits der 1990er Jahre zum Besten. In der zweiten Show ging er genretechnisch in eine ganz andere Richtung und trat mit dem Klassiker „Come As You Are“ der Rockband Nirvana auf. Als Song für die dritte Sendung hat sich Henning Baum die Hymne „One Love“ von U2 ausgesucht – dennoch reichte es am Ende nicht für genügend Stimmen der Zuschauer.

    Henning Baum mit Moderator Matthias Opdenhövel (r.) ProSieben / Screenshot

    Wie alle anderen Unterhaltungsshows verzichtet „The Masked Singer“ angesichts der verordneten Sicherheitsmaßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie bis auf Weiteres auf Studiopublikum. Der guten Stimmung tat dies dank des motivierten Rateteams um Ruth Moschner, Rea Garvey und Gast-Rater Steven Gätjen glücklicherweise keinen Abbruch. Noch sieben Kandidaten sind im Rennen, die in den kommenden drei Wochen nach und nach enttarnt werden.

    Am Dienstag (9. März) geht „The Masked Singer“ um 20:15 Uhr auf ProSieben in die nächste Runde.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Es ist wohl nicht meine Welt, aber mir ist das so egal wer da unter welcher Maske steckt, ich kann einfach nicht verstehen, dass um eine solche Sache so eine Hype gemacht wird. Aber wie ich schon sagte, es ist eben nicht meine Welt.

      weitere Meldungen