„The Deuce“: HBO gibt Starttermin der finalen Staffel bekannt

    James Franco und Maggie Gyllenhaal kehren im September zurück

    Dennis Braun
    Dennis Braun – 14.07.2019, 10:36 Uhr

    Maggie Gyllenhaal in „The Deuce“ – Bild: HBO
    Maggie Gyllenhaal in „The Deuce“

    Knapp ein Jahr nach der Ankündigung einer finalen dritten Staffel des 70er-Jahre-Dramas „The Deuce“ steht nun fest, wann die Serie mit James Franco und Maggie Gyllenhaal bei HBO zu Ende gehen wird. Der Startschuss fällt am am 9. September, die neuen Folgen laufen dann immer am jüngst neu aufgemachten Serienabend, montags um 21.00 Uhr. Die ersten beiden Staffeln hatte der US-amerikanische Kabelsender noch am Sonntagabend gezeigt.

    Mit einem kurzen Video im Retro-Look kommunizierte der Sender den Termin via Twitter, der auf einer Videokassette abgebildet ist:

    „The Deuce“ zeichnet die Legalisierung von Pornografie und den Aufstieg der Porno-Industrie in Manhattan vom Beginn der 1970er an nach. Die Handlung der letzten Staffel wird sich dabei bis Mitte der 1980er Jahre erstrecken und damit auch den Beginn des AIDS-Zeitalters und den mit Gewalt einhergehenden Kokain-Boom behandeln.

    Neben Gyllenhaal als Eileen „Candy“ Merrell und Franco in einer Doppelrolle als Vincent und Frankie Martino sind in der dritten Staffel einige Gastdarsteller mit an Bord. David Krumholtz („Numb3rs“) wird den Pornoproduzenten Harvey Wasserman verkörpern, Daniel Sauli spielt den in mafiöse Geschäfte verwickelten Tommy Longo, Sepideh Moafi und Olivia Luccardi porträtieren die Prostituierten Loretta und Melissa.

    „The Deuce“ war bei HBO als Prestigeserie angelegt gewesen, mit dem bekannten Produzenten David Simon („The Wire“) und den namhaften Darstellern Gyllenhaal und Franco – ein Format, das Preise einsammeln und bei den Seriengourmets gute Kritiken einfahren soll. Als Franco Anfang 2018 seine Unterstützung für die #MeToo-Bewegung zeigte, die sexuelle Übergriffe in der Filmbranche anprangert, kam jedoch sein eigenes Verhalten unter die Lupe. Ihm wurde von Schauspielerinnen „unangemessenes oder sexuell ausbeuterisches Verhalten vorgeworfen“, unter anderem in seiner Tätigkeit als Schauspiellehrer. Die Vorwürfe wurden bisher nicht aufgearbeitet, Franco hielt sich in der Öffentlichkeitsarbeit sehr bedeckt – so sehr, dass schließlich spekuliert wurde, er sei klammheimlich aus der Serie ausgestiegen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen