„The Dangerous Book for Boys“: Amazon beendet Serie von Produzent Bryan Cranston

    Jugendserie war zu kostspielig

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 02.08.2018, 11:43 Uhr

    „The Dangerous Book for Boys“ – Bild: Amazon
    „The Dangerous Book for Boys“

    One and Done: Amazon hat beschlossen, seine Jugendserie „The Dangerous Book for Boys – „Das einzig wahre Handbuch für Väter und ihre Söhne“ nach einer Staffel zu beenden. Hinter dem Format stand „Malcolm mittendrin“- und „Breaking Bad“-Darsteller Bryan Cranston als Executive Producer und treibende Kraft.

    In der Serie hat der verstorbene Patrick (Chris Diamantopoulos) seinen drei jungen Söhnen das Dangerous Book for Boys hinterlassen, eine Art liebevolles Buch mit Lebenswissen und Lebensweisheiten, die er ihnen nicht mehr während des Aufwachsens würde geben können. Insbesondere beim jüngsten Sohn, Wyatt (Gabriel Bateman), regt das Buch die Phantasie an und er stellt sich vor, wie er mit dem Vater Abenteuer erlebt.

    Wie Deadline berichtet, hatte sich die aktuelle Amazon-Programmverantwortliche Jennifer Salke bereits früh vorsichtig bezüglich der Verlängerungsaussichten geäußert: Es sei schwierig, die Kosten der (wegen der Fantasie-Sequenzen) aufwendigen Serie mit dem jungen Zielpublikum unter einen Hut zu bekommen.

    Die Serie ist inspiriert von einem realen Buch mit dem Titel, das als eine Art Anleitung und Inspiration verfasst wurde, was Väter mit ihren Söhnen abseits der heutzutage allgegenwärtigen Bildschirme unternehmen können und was die Kinder dabei lernen können.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen