The CW beendet „Life Sentence“ und „Valor“ offiziell

    US-Sender trennt sich von den beiden quotenschwachen Serien

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 09.05.2018, 08:36 Uhr

    Lucy Hale sieht als Stella in „Life Sentence“ das Positive im Leben – Bild: The CW
    Lucy Hale sieht als Stella in „Life Sentence“ das Positive im Leben

    Der amerikanische Sender The CW hat in der Nacht zum Mittwoch bestätigt, was allgemein erwartet worden war: Die quotenschwachen Serien „Life Sentence“ und „Valor“ werden in der Season 2018/19 nicht fortgeführt und sind somit nach der jeweils ersten Staffel eingestellt. Von den laufenden Serien des Senders steht somit nur noch eine Entscheidung über die Zukunft von „iZombie“ aus. Dessen Schicksal wird davon abhängen, wie vielen Pilotepisoden der Sender eine Serienbestellung geben wird. The CW hält in acht Tagen (17. Mai 2018) seine Upfronts-Veranstaltung ab.

    Das Militär-Drama „Valor“ war eingangs der Season gestartet, konnte sich aber im Gegensatz zu „Der Denver-Clan“ keine Aufstockung auf eine volle Staffel erarbeiten. Zahlreiche Darsteller hatten sich bereits neue Projekte in den aktuellen Serienpiloten gesucht – insbesondere die beiden Hauptdarsteller Christina Ochoa bei ABC in „A Million Little Things“ und Matt Barr bei „Skinny Dip“ für The CW selbst. Weitere Hauptrollen hatten Charlie Barnett, W. Tré Davis, Corbin Reid, Nigel Thatch und Melissa Roxburgh.

    Auch bei „Life Sentence“ war das Ende länger abzusehen. The CW hatte sich in die Karten schauen lassen, als es die Serie kurzfristig auf den Freitag abgeschoben (fernsehserien.de berichtete) und „The Originals“ auf ihrem Sendeplatz gezeigt hatte, welches in der letzten Season auf den zuschauerarmen Freitag abgeschoben worden war. Lucy Hale („Pretty Little Liars“) spielt in der Serie die 23-jährige Stella, die acht Jahre lang gegen eine als tödlich diagnostizierte Krebserkrankung gekämpft hatte. Im Bewusstsein, nur ein kurzes Leben zur Verfügung zu haben, hat sie aus ihren „guten Tagen“ das meiste herausgeholt, im Moment gelebt und bei einem romantischen Paris-Urlaub auch einen Ehemann gefunden. Doch nun wird sie damit konfrontiert, dass sie den Krebs besiegt hat. Einerseits muss sie damit klarkommen, dass sie auf ein normales Leben nicht vorbereitet ist. Und daneben erfährt sie, dass ihre Familie sie von allerlei negativen Dingen abgeschirmt hatte – Eheproblemen der Eltern, den finanziellen Folgen ihrer Behandlung sowie der Tatsache, dass jeder sein Leben umgekrempelt hatte, um ihr beizustehen.

    Weitere Hauptrollen hatten Elliot Knight, Jayson Blair, Brooke Lyons, Carlos PenaVega, Gillian Vigman und Dylan Walsh.

    Darstellerin Lucy Hale bedankte sich in den sozialen Netzwerken bei den Fans.

    Upfronts 2018: Die jüngsten Überlebensprognosen der US-Serien: Was wurde bereits verlängert, was muss noch zittern?

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen