„The Collection“: RTL Passion zeigt britische Amazon-Serie ab Mitte Juni

    Geheimnisse eines aufstrebenden Modehauses im Nachkriegs-Paris

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 19.04.2017, 10:31 Uhr

    Licht und Schatten umgeben „The Collection“: Claude Sabine (Tom Riley, l.), Paul Sabine (Richard Coyle), Nina (Jenna Thiam) – Bild: RTL Passion
    Licht und Schatten umgeben „The Collection“: Claude Sabine (Tom Riley, l.), Paul Sabine (Richard Coyle), Nina (Jenna Thiam)

    Nicht bei Amazon, sondern bei RTL Passion ist die britische Drama-Serie „The Collection“ gelandet, die ursprünglich für den Streaming-Dienst Amazon UK beauftragt wurde. Ab Montag, den 12. Juni um 20.15 Uhr wird die erste und bisher einzige Staffel gezeigt, die die Zuschauer in die wundervoll ausgestattete französische Modewelt nach dem zweiten Weltkrieg entführt. Hinter den Kulissen eines aufstrebenden Modehauses liegt einiges im Argen. Nachdem die erste Staffel in Großbritannien im September 2016 veröffentlicht wurde, gibt es keine offiziellen Informationen über Fort- oder Absetzung.

    Im Zentrum von „The Collection“ stehen zwei ungleiche Männer im Paris des Jahres 1947: der Couturier Paul Sabine (Richard Coyle; „Coupling“, „Crossbones“) und sein Bruder Claude (Tom Riley; „Da Vinci’s Demons“). Claude ist das wahre, aber im Hintergrund stehende Genie hinter dem Erfolg des Modehauses, während sein Bruder den strahlenden Geschäftsmann mimt.

    Mamie Gummer („Emily Owens“) spielt Pauls amerikanische Ehefrau, die seit zehn Jahren in Paris lebt. Die Mutter von Paul und Claude (Frances de la Tour; „Vicious“) zieht im Hintergrund als Matriarchin die Fäden und hat ihre ganz eigenen Ambitionen. Dann ist da noch Nina (Jenna Thiam, „The Returned“), die Tochter der Chef-Schneiderin der Sabine-Brüder. Die junge Schönheit wird unerwartet als Modell zum Aushängeschild des Modehauses.

    Hinter dem schönen Schein der prächtigen Mode verbergen sich aber Geheimnisse – einerseits Geschehnisse aus den Kriegsjahren, andererseits Claudes Homosexualität.

    „The Collection“ ist die erste „echte“ Eigenproduktion des britischen Amazon – der Dienst hatte zuvor etwa schon die Serie „Ripper Street“ nach deren eigentlicher Absetzung bei BBC weitergeführt.

    „The Collection“ entstand in Zusammenarbeit mit BBC Worldwide, das den internationalen Vertrieb übernimmt. Verantwortlich zeichnen die Produktionsfirmen Lookout Point und Artis Pictures Production. Oliver Goldstick („Pretty Little Liars“, „Ravenswood“) entwickelte die Serie. Gedreht wurde in Wales und in Frankreich.

    Update: Amazon Primes deutscher Pressevertreter hat auf Anfrage von fernsehserien.de bestätigt, dass „The Collection“ zu einem späteren Zeitpunkt auch bei Streaming-Anbieter veröffentlicht werden wird. Einen genauen Starttermin konnte man aber noch nicht nennen.

    UK-Trailer zu „The Collection“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen