„The 100“: Showrunner äußert sich zum Schockmoment der letzten Folge

    Auch Bob Morley mit Statement zur umstrittenen Episode „Blood Giant“

    Jana Bärenwaldt – 10.09.2020, 17:44 Uhr

    Clarke (Eliza Taylor) in „The 100“

    In der neuesten „The 100“-Episode „Blood Giant“ kam es zu einer dramatischen Wende der Ereignisse, die viele Fans geschockt hat und die direkt nach der Ausstrahlung der Folge im Netz heiß diskutiert wird – unser ausführliches Recap zur Folge findet sich hier. Nun hat sich Showrunner Jason Rothenberg auf seinem Twitter-Account zu Wort gemeldet.

    Achtung! Die folgende Meldung enthält gravierende Spoiler zur Handlung der neuesten Episode. Weiterlesen auf eigene Gefahr!

    Die jüngste Folge von „The 100“ endete für Fans der Serie mit einem unerwarteten Schockmoment, als Clarke (Eliza Taylor) ihre Waffe auf Bellamy (Bob Morley) richtete und letztendlich schoss. Showrunner Jason Rothenberg veröffentlichte nach der Ausstrahlung ein Statement auf Twitter, in dem er seine Gedanken zur Episode mitteilte und Darsteller Bob Morley alles Gute für seinen weiteren Weg wünschte.

    „Seit sieben Staffeln ist ‚The 100‘ eine Serie, die zeigt, wie weit die Menschheit geht, um zu überleben und welchen Tribut dies von den Figuren fordert. Wir wussten, dass Bellamys Tod zum Kern dessen passen musste, worum es in der Serie geht: überleben. Wen du beschützen willst. Und wen du opfern würdest. Sein Verlust ist niederschmetternd, aber sein Leben und seine endlose Liebe zu seinen Leuten werden noch einen großen Effekt auf alles haben, was danach kommt, bis hin zum Finale der Serie. Wir danken Bob für seine großartige Arbeit in diesen langen Jahren und wünschen ihm alles Gute für seinen zukünftigen Weg.“
    Der Tweet im Original

    Bob Morley selbst meldete sich über seinen Instagram-Account zu Wort:

    „Nun, was für eine wilde und lebensverändernde Fahrt es war. Ich bin allen zutiefst dankbar, die über sieben lange Jahre an dieser Produktion beteiligt waren. Ich möchte der Crew, der Besetzung, den Autoren, dem Produktionsbüro, dem Casting, Vancouver, CW und WB danken. Und ich möchte den FANS danken, die diese Reise mit uns allen unternommen haben. Ich habe am Set und auf Conventions Erinnerungen gesammelt, die mir für den Rest meines Lebens erhalten bleiben werden. Leb wohl, Bellamy, es ist Zeit für den großen Schlaf, ruhe dich aus. Du bist endlich frei.“
    Bob Morleys Statement

    Welchen Effekt Bellamys Tod in den verbleibenden drei Episoden noch haben wird und ob seine Geschichte nun wirklich zu Ende ist, bleibt vorerst abzuwarten. Die Reaktionen im Netz sprechen jedoch bereits jetzt für sich.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen