„Texas Rising“: History nennt Starttermin für Westernserie

    Eventserie der „Hatfields & McCoys“-Macher

    Marcus Kirzynowski
    Marcus Kirzynowski – 15.08.2014, 11:16 Uhr

    Bill Paxton als Anführer der Rangers in „Texas Rising“ – Bild: A+E Studios/ITV Studios America
    Bill Paxton als Anführer der Rangers in „Texas Rising“

    Nach dem großen Erfolg seiner Western-Miniserie „Hatfields & McCoys“ im Jahr 2012 setzt der US-amerikanische History Channel im nächsten Jahr noch einmal auf das gleiche Pferd: In der achtstündigen „Eventserie“ „Texas Rising“ sollen die gleichen Produzenten die Geschichte des Kampfes um die Herrschaft in dem heutigen Bundesstaat und die legendären Texas Rangers erzählen. Jetzt hat der Kabelsender einen Starttermin für das Projekt angekündigt: Am Memorial Day, dem bundesweiten Feiertag am 25. Mai, an dem den gefallenen Soldaten des Landes gedacht wird, geht es los.

    In der Serie wird ein prominent besetztes Schauspieler-Ensemble zu sehen sein: Bill Paxton, Brendan Fraser, Ray Liotta, Jeffrey Dean Morgan, Olivier Martinez, Thomas Jane, Crispin Glover, Rhys Coiro, Jeremy Davies, Cynthia Addai-Robinson, Christopher McDonald, Max Thieriot, Chad Michael Murray, Robert Knepper, Jeff Fahey, Rob Morrow und Kris Kristofferson.

    Die Handlung setzt im Jahr 1836 ein, als der sogenannte Wilde Westen noch seine Blütezeit erlebte und Texas ein heiß umkämpftes Gebiet war: Die mexikanische Armee wollte es von außen erobern, die Comanchen von innen her die Hoheit behalten. Der heldenhafte General Sam Houston stellte sich jedoch gemeinsam mit seinen natürlich ebenfalls heldenhaften, aber auch ziemlich heruntergekommenen Rangers gegen die Gewaltherrschaft des mexikanischen Generals Santa Anna. Und selbstverständlich kann in einer US-Serie mit historischem Hintergrund der ewige Frieden erst gesichert sein, wenn die texanische Flagge weht.

    Executive Producer Leslie Greif hat Erfahrungen mit dem Thema: Er war bereits an der Serie „Walker, Texas Ranger“ mit Chuck Norris beteiligt. Für History verantwortete er auch „Hatfields & McCoys“. Dirk Hoogstra, Elaine Frontain Bryant und Julian P. Hobbs sind von Senderseite als Produzenten involviert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen