TBS beendet „Sullivan and Son“ nach der dritten Staffel

    Dritte Serienabsetzung unter neuem Programmverantwortlichen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 21.11.2014, 11:23 Uhr

    Der Cast der Sitcom „Sullivan and Son“ – Bild: TBS
    Der Cast der Sitcom „Sullivan and Son“

    Kevin Reilly hat als neuer Programmverantwortlicher von TBS und TNT die dritte Serie auf das Abstellgleis geschoben. Getroffen hat es diesmal die Sitcom „Sullivan and Son“, die es bis dato auf drei Staffeln und 33 Folgen bei TBS gebracht hatte.

    Die Serie erzählt von Steve Sullivan (Steve Byrne), einem Banker, der im Rahmen eines Besuchs bei seinen Eltern seinen Job quittiert und seinem Vater Jack (Dan Lauria) die Familienkneipe abkauft. Das bringt ihn näher zu seinen alten Freunden aus der Jugendzeit (Roy Wood, Jr., Ahmed Ahmed, Owen Benjamin, Valerie Azlynn) aber auch in die Schusslinie seiner sich ständig streitenden Mutter Ok Cha (Jodi Long) und Schwester Susan (Vivian Bang). Christine Ebersole und Brian Doyle-Murray spielen Stammgäste in der Bar.

    Hauptdarsteller Steve Byrne entwickelte zusammen mit Rob Long die Serie. Nicht nur die Sullivans als Familie mit irischen und koreanischen Wurzeln, sondern auch die Stammgäste aus der Arbeiterschicht sorgten für eine angenehme Vielfalt.

    Nachdem kürzlich Kevin Reilly als neuer Programmverantwortlicher bei den Turner-Sendern berufen wurde, hat er somit nach „Franklin & Bash“ (fernsehserien.de berichtete) und „Perception“ (fernsehserien.de berichtete) bereits die dritte Serie bei TNT abgesetzt. Bei TBS wurde zudem „Men at Work“ eingestellt, im Januar läuft die letzte Staffel von „Cougar Town“ (fernsehserien.de berichtete).

    An Bestandsserien bleibt da nur „Ground Floor“ übrig, das sich derzeit in der Produktion der zweiten Staffel befindet. Daneben hat man mit „Buzzy’s“, „Angie Tribeca“ und „Your Family Or Mine“ aber schon einige neu bestellte Serien, die im kommenden Jahr starten (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen