„Strange Angel“: Historiendrama um satanistischen Raketenpionier startet im Juni

    Streben nach Selbstverwirklichung führt in Sektenumfeld

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 20.04.2018, 12:08 Uhr

    "Strange Angel": Historiendrama um satanistischen Raketenpionier startet im Juni – Streben nach Selbstverwirklichung führt in Sektenumfeld – Bild: CBS All Access

    Es ist eine sonderbare Kombination, die da in der Hauptfigur der Serie „Strange Angel“ zusammenkommt, Jack Parsons. So sonderbar, dass es unglaubwürdig würde, wenn es nicht auf einer realen Geschichte basieren würde. Die Serie handelt „vom Aufeinandertreffen von Genie und Wahnsinn“, wie CBS All Access zusammenfasst und erzählt von Parsons, der in den 1930ern zum genialen, hart arbeitenden Pionier der Raketenwissenschaften wurde, bei seinen Bestrebungen allerdings auch in den Einfluss des Okkultisten Aleister Crowley kam und zu dessen Jünger wurde. Ab dem 14. Juni wird der amerikanische Streaming-Dienst CBS All Access („Star Trek: Discovery“) wöchentlich donnerstags die zehn Episoden veröffentlichen.

    Basierend auf einem Buch von George Pendle hat Mark Heyman die Serie „Strange Angel“ entwickelt. Jack Reynor spielt den Protagonisten. Der ist ein genialer junger Mann aus einfachen Verhältnissen, der daher nur eine beschränkte Ausbildung erhalten hat und als Hausmeister einer Chemiefabrik arbeitet. Mit seiner Genialität und seinem Willen zum Aufstieg kann er dort Anteil an der Entwicklung eines neuartigen Antriebssystems nehmen: dem Raketenantrieb. Doch sein Wille, die Grenzen seiner bescheidenen Herkunft zu überwinden, bringt ihn schließlich mit Theorien zur Selbstverwirklichung aus dem Umfeld von Aleister Crowley in Kontakt. Dort wird er von den „magischen“ Ritualen und auch den Sex-Partys vereinnahmt und schließlich zu einem engagierten Anhänger von dessen Kult.

    Weitere Hauptrollen haben Bella Heathcote, Rupert Friend, Peter Mark Kendall, Michael Gaston, Greg Wise, Rade Serbedzija, Zack Pearlman und Keye Chen. Eine deutsche Heimat für die Serie ist noch nicht bekannt geworden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen