„Straight Outta Heaven“: The CW lässt Schutzengel Hip-Hop singen

    Serienprojekt verbindet urbane Jugendkultur mit christlichem Glauben

    04.11.2016, 13:00 Uhr – Ralf Döbele

    "Straight Outta Heaven": The CW lässt Schutzengel Hip-Hop singen – Serienprojekt verbindet urbane Jugendkultur mit christlichem Glauben – Bild: The CW

    Auch Hip Hopper brauchen manchmal einen Schutzengel. Das US-Network The CW hat das Serienprojekt „Straight Outta Heaven“ gekauft. Beschrieben wird das Format wiefolgt: „Ein Hauch von Himmel“ trifft auf „Ghost“ in einem Großstadt-Setting. Christliche Nächstenliebe trifft hier also auf Hip-Hop-Musik. Das Konzept stammt von John Singleton und Dallas Jackson.

    Singleton und Jackson arbeiteten bereits für den Piloten zu „Rebel“ zusammen, der von dem Kabelsender BET bestellt worden war (wunschliste.de berichtete). Noch unklar, ob danach auch eine Serienbestellung folgen wird.

    Produziert wird „Straight Outta Heaven“ von Warner Bros. Television, wo Jackson seit dem vergangenen Jahr unter vertrag steht. Für Dallas Jackson ist die Zusammenarbeit mit dem „2 Fast 2 Furious“-Regisseur John Singleton äußerst erfreulich: „John und ich haben den gleichen Geschmack was Genres betrifft. Wir sahen beide den Bedarf für eine Network-Serie, welche die weitgehend ignorierte urbane Jugend anspricht und ein gläubiges Publikum. The CW ist das perfekte Zuhause für diese neue Art von Held, dessen Superkraft der Glaube ist“.

    John Singleton zeichnet aktuell auch für das FX-Drama „Snowfall“ verantwortlich, das von dem US-Kabelsender Anfang Oktober in Serie geschickt wurde.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen