FX bestellt Kokain-Drama „Snowfall“

    Zweiter Pilot stieß beim Sender auf Gefallen

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 03.10.2016, 12:41 Uhr

    FX bestellt Kokain-Drama "Snowfall" – Zweiter Pilot stieß beim Sender auf Gefallen – Bild: FX Network

    Schneefall der besonderen Art wird demnächst die Großwetterlage bei FX bestimmen. Der US-Kabelsender schickt „Snowfall“ in Serie, nachdem das Kokain-Drama zwei Mal durch die Pilot-Phase musste. Die Verantwortlichen sind nun mit dem neuen Piloten offenbar so zufrieden, dass eine erste Staffel mit zehn Episoden bestellt wurde.

    „Snowfall“ spielt in den frühen 1980er Jahren in Los Angeles, zu Beginn einer regelrechten Kokain-Epidemie, welche die Entertainment-Metropole damals überschwemmte. Die Hauptfiguren befinden sich auf einem von Gewalt gezeichneten Kollisionskurs: Franklin Saint (Damson Idris), ein junger Unternehmer der Straße, der nach Macht dürstet; der mexikanische Wrestler Gustavo Zapata (Sergio Peris-Mencheta), der zudem in einen Machtkampf in einer kriminellen Familie verstrickt ist; der CIA-Agent Teddy McDonald (Carter Hudson), der versucht vor einer düsteren Vergangenheit zu fliehen und abseits offizieller Befehle beginnt die Contras in Nicaragua finanziell zu unterstützen; und Luica Villanueva (Emily Rios), die selbstsüchtige Tochter eines mexikanischen Drogenbarons.

    Der zweite Pilot wurde von Dave Andron geschrieben sowie von Eric Amadio und John Singleton, die bereits den ersten Piloten verantworteten. Andron wird die Serie auch als Showrunner betreuen. Inszeniert wurde die neue erste Folge von Adil El Arbi und Bilall Fallah. Als Executive Producer ist außerdem „The West Wing“-Veteran Thomas Schlamme mit an Bord. Die Produktion der ersten Staffel von „Snowfall“ beginnt im Oktober, mit der Premiere ist dann 2017 zu rechnen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen