Stephen-King-Adaption „Mr. Mercedes“ erhällt dritte Staffel

    Katz- und Mausspiel zwischen Hodges und Hartsfield geht weiter

    Stephen-King-Adaption "Mr. Mercedes" erhällt dritte Staffel – Katz- und Mausspiel zwischen Hodges und Hartsfield geht weiter – Bild: Audience
    „Mr. Mercedes“

    Im vergangenen Monat ging die zweite Staffel von „Mr. Mercedes“ auf dem Audience Network von A&T und hierzulande beim Prime Video Channel Starzplay zu Ende. Nun steht fest, dass die Stephen King-Adaption mit Brendan Gleeson verlängert wird. Eine dritte Staffel mit zehn Episoden wird ab Anfang 2019 in Charleston, South Carolina produziert. Ebenfalls bestätigt ist die Rückkehr von Showrunner David E. Kelley („Big Little Lies“), der erneut das Autorenteam anführen wird.

    Die Handlung der zweiten Staffel setzte zwölf Monate nach den Geschehnissen im ersten Jahr ein. Bill Hodges geht als Privatdetektiv gemeinsam mit Holly Gibney (Justine Lupe) einem halbwegs geregelten Arbeitstag nach. Hartsfield liegt währenddessen in vegetativem Zustand im Krankenhaus und ist nicht ansprechbar. Als sich in der Klinik aber die unerklärlichen Vorgänge häufen, kommt Hodges nicht umhin, an Brady als Verursacher zu denken.

    Stephen Kings Romanvorlage „Mr. Mercedes“ war der erste Teil einer Trilogie, wobei die zweite Staffel auf dem dritten Roman „Mind Control“ beruhte, der 2016 veröffentlicht wurde. Ob sich Staffel drei nun dem zweiten Buch widmen oder vollkommen neue Wege beschreiten wird, ist noch offen. Entsprechend unklar ist auch, wer aus dem bisherigen Cast bei der Serie bleibt.

    20.11.2018, 13:15 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen