„Steins;Gate“: Neuer Anime feiert deutsche TV-Premiere bei Animax

    Zeitreise-Thriller ab Ende Oktober im Pay-TV

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 17.08.2015, 17:00 Uhr

    „Steins;Gate“ – Bild: 5pb./Nitroplus Steins;Gate Partners
    „Steins;Gate“

    Der Pay-TV-Kanal Animax hat die Ausstrahlung einer neuen Science-Fiction-Animeserie angekündigt. Die auf dem gleichnamigen Adventure-Computerspiel basierende, 25-teilige Serie „Steins;Gate“ aus dem Hause White („Akame ga Kill – Schwerter der Assassinen“) ist ab dem 25. Oktober jeweils sonntags um 19:00 Uhr zu sehen. Gezeigt werden immer drei Episoden am Stück als deutsche TV-Premiere. Die Folgen stehen zudem im Anschluss auch auf Abruf bei den Streamingpartnern zur Verfügung.

    Und darum geht’s: Der 18-jährige Wissenschaftsstudent Rintarou Okabe betreibt mit seiner Sandkastenfreundin Mayuri und seinem Hacker-Kumpel Itaru ein Geheimlabor im Otaku-Mekka Akihabara. Er befürchtet allerdings, von einer mysteriösen Organisation verfolgt zu werden. Dann macht er eine spektakuläre Entdeckung: Eine von ihm modifizierte Mikrowelle kann Textnachrichten in die Vergangenheit schicken und so die Gegenwart verändern. Je mehr er damit experimentiert, umso mehr verstrickt er sich allerdings in ein komplexes Raum-Zeit-Gefüge.

    Das Game „Steins;Gate“ wurde 2009 von den Spielentwicklern 5pb. und Nitroplus gemeinschaftlich konzipiert. Für die Anime-Adaption fungierten Takuya Sato und Hiroshi Hamasaki als Chefregisseure. Das Charakterdesign stammt von Kyuta Sakai, das Drehbuch von Jukki Hanada. Die vom Computerspieler beeinflussbare Story soll für die Anime-Adaption „vorbildlich komprimiert und bearbeitet“ worden sein. Neben der exzentrischen Hauptfigur sprüht die Mischung aus Thriller, Abenteuer und Comedy vor Popkultur-Anspielungen und zeichnet sich durch einen Nerd-Jargon à la „The Big Bang Theory“ aus.

    Aus „Steins;Gate“ wurde in Japan ein medienübergreifendes Franchise, zu dem unter anderen Mangas und Drama-CDs zählen. 2013 kam schließlich der zugehörige Film „Steins;Gate: Fuka Ryoiki no Déjà vu“ in die japanischen Kinos. Eine DVD- und Blu-ray-Veröffentlichung der Serie in Deutschland ist ebenfalls für Herbst geplant.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen