Spekulationen über „Zimmer frei!“-Aus

    WDR könnte Kultshow 2016 einstellen

    22.12.2014, 11:10 Uhr – Marcus Kirzynowski

    Spekulationen über "Zimmer frei!"-Aus – WDR könnte Kultshow 2016 einstellen – Bild: WDR/Herby Sachs
    Naht das Ende? „Zimmer frei!“ mit Christine Westermann und Götz Alsmann

    2016 würde die WDR-Kultshow „Zimmer frei!“ ihren 20. Geburtstag feiern können – eine stattliche Zahl für eine Sendung, die ursprünglich nur als Lückenfüller im Sommerloch geplant gewesen war. Der Berliner Tagesspiegel spekuliert jetzt aber, dass sich die Show mit Christine Westermann und Götz Alsmann ihrem absehbaren Ende nähern könnte. Darauf weise die bereits seit der vergangenen Staffel deutlich verringerte Anzahl neuer Folgen hin.

    Lediglich zwanzig Erstausstrahlungen waren im ablaufenden Jahr im WDR Fernsehen zu sehen gewesen – zehn weniger als noch 2013. Die bislang letzte lief Anfang November, die nächste neue Ausgabe wird erst am 1. Februar ausgestrahlt. Zwar basiere diese Reduzierung der Sendetermine auf einer Absprache zwischen dem Moderationsduo und dem WDR, wie eine Sendersprecherin gegenüber dem Tagesspiegel erklärte.

    Aber ein Vorzeigeprojekt ist der langjährige Sonntagabend-Quotengarant für die Anstalt schon länger nicht mehr. War er früher fast ganzjährig zu sehen, wenn auch teilweise nur mit Wiederholungen, teilt er sich inzwischen den gewohnten Sendeplatz mit zahlreichen anderen Formaten wie dem in diesem Jahr neu gestarteten Comedyversuch „Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von … “. Ab dieser Woche versucht es der WDR sogar mit einer reinen Talkshow: Sandra Maischbergers Neuauflage von „Ich stelle mich“. Offenbar will der Sender auch weiterhin am späten Sonntag verschiedene Konzepte ausprobieren.

    Obwohl die „Zimmer frei!“-Quoten noch immer gut sind (und über denen der neuen Formate liegen), hat sich das ursprünglich anarchische Konzept in den vergangenen Jahren deutlich abgenutzt. Mangels verfügbarer Prominenter, die noch nicht als Gäste dabei gewesen sind, werden inzwischen viele zum zweiten Mal eingeladen. Auch hat sich eine unvermeidbare Routine eingestellt, der spontane Witz der ersten Jahre blitzt nur noch selten auf.

    Zumindest soll die Epsiodenzahl im kommenden Jahr aber nicht weiter reduziert werden. Spätestens im Sommer 2016 könne die Fernseh-WG von Westermann und Alsmann jedoch endgültig ausziehen, wie aus dem Umfeld zu hören sei, vielleicht auch schon früher. Bestätigen wollte das die WDR-Sprecherin gegenüber der Zeitung aber nicht.

    Die eingespielten Moderatoren sehen das Ganze offenbar gelassen, würden sich aber eine bessere Kommunikation ihres Senders wünschen. „Ich bin in letzter Zeit auch schon häufiger gefragt worden, ach, wie schade, dass es euch nicht mehr gibt“, sagte Westermann dem Tagesspiegel. Sie würde sich über mehr Werbung für die wenigen verbliebenen Sendetermine freuen. Ansonsten sähen sie und ihr Moderationspartner Götz Alsmann dem möglichen Ende mit „fröhlicher Gelassenheit“ entgegen: „Es gibt uns noch mindestens anderthalb Jahre, und in denen werden wir es uns noch richtig nett machen.“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • TV Wunschliste am 20.01.2015 11:17 via tvforen.de

      Schon vor Kurzem spekulierte der Tagesspiegel über ein in absehbarer Zeit bevorstehendes Ende der WDR-Kultshow "Zimmer frei!" (wunschliste.de berichtete). Jetzt bestätigte Moderator Götz Alsmann in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung: "Wir hören mit 20 Jahren - also 2016 - auf."

      Hintergrund für die Spekulationen war, dass schon seit längerem deutlich weniger neue Folgen ihren Weg ins WDR Fernsehen fanden als gewohnt. Laut einer Sendersprecherin hätten sich Alsmann und seine Ko-Moderatorin Christine Westermann mit dem WDR auf diese reduzierte Schlagzahl geeinigt. Ein Ende der Show wollte der Sender damals noch nicht bestätigen.

      Jetzt preschte Alsmann selbst in der SZ vor: "Wir lieben 'Zimmer frei!', machen das schrecklich gern, haben uns aber mit dem WDR geeinigt, dass wir jetzt schon die Schlagzahl reduzieren. Deshalb gibt es gerade eine etwas längere Weihnachtspause, aber 'Zimmer frei!' geht definitiv weiter, auch noch im Jahr 2016 - und dann werden wir aufhören." Auch bei den Moderatoren ist offenbar die Einsicht gereift, dass es besser ist aufzuhören, solange dies noch aus freien Stücken geschieht. "Es macht Spaß, seit dem ersten Moment", erklärte Alsmann. "Die Sendung ist das erfolgreichste Projekt meines beruflichen Lebens, man muss aber auch sehen, dass ich, als es los ging, Ende 30 war. Und jetzt bin ich ein Mann von fast 60." Westermann wird 2016 gar schon 68 Jahre alt sein.

      Mit einer jüngeren Ko-Moderatorin weiterzumachen, konnte sich Alsmann nicht vorstellen: "Dann bin in drei Jahren ich der alte Sack, der abgelöst wird. Abgesehen davon wäre das moralisch überhaupt nicht vertretbar. Das Publikum würde uns das übel nehmen. Christine sagte: 'Wenn du meinst, mach es!' Ich sagte nur: 'Bist du wahnsinnig?' Niemals würde ich das tun."

      Die anarchistische Mischung aus Talk- und Spielshow hatte der WDR 1996 ursprünglich nur als Sommerloch-Füller gestartet. Wegen des großen Anklangs beim Publikum bekam sie dann 1997 den regelmäßigen Sendeplatz am Sonntagabend. Für den WDR heißt es nun vor allem, ein Nachfolgeformat zu finden, das den frei werdenden Sendeplatz mittelfristig füllen kann. In der Vergangenheit hat der Sender hier bereits mit Comedysendungen wie "Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von ..." experimentiert, das von den Quoten her aber deutlich hinter "Zimmer frei!" zurückblieb.

      20.01.2015 - Marcus Kirzynowski/wunschliste.de
      Bild: WDR/Herby Sachs


      https://www.wunschliste.de/tvnews/23118
      • tiramisusi am 20.01.2015 09:27 via tvforen.de

        schliesse mich denen an, die die Sendung inzwischen auch als lustlos empfinden ...
        dazu kommt, dass die Sendung irgend wie so etwas wie "Dschunglecamp" geworden ist .. nur noch B -C- D Promis ... lieber nen Gnadenschuss geben. Für Frau Westermann gibts doch bestimmt auch ne andere Arbeitsbeschaffungsmassnahme
        • pars am 23.12.2014 21:59 via tvforen.de

          Das wird wieder so ein leises Sterben beim WDR, wie beim CC und dem Rockpalast in der ursprünglichen Art.
          Keine Ahnung wo unser WDR unsere Gelder verwurschtelt.

          Mir fehlt der Wiwaldiiiiiiiiiiiiii :-)
          • Zoppo_Trump am 23.12.2014 22:21 via tvforen.de

            Ja, es stimmt schon - der Pep ist raus, und das hat sicher auch mit dem Alter und der geschwundenen "Spielfreude" der Gastgeber zu tun. Das wird sehr deutlich, wenn man sich Wiederholungen alter Folgen (einige sind auch auf youtube zu finden) ansieht.

            Inzwischen wird auch das Konzept eher so "runtergespult". Früher gab es auch mal Sendungen, die ganz oder fast ohne Spiele auskamen und trotzdem im besten Sinne unterhaltsam waren. Ich erinnere mich z. B. an eine Episode mit Annette Frier, in der, glaube ich, gar nicht gespielt, sondern nur gequatscht wurde, und das war trotzdem ein großer Spaß.

            Ich gucke die Sendung zwar noch regelmäßig, aber längst schon mehr aus alter Gewohnheit als aus echter Freude daran. Richtig fehlen wird sie mir wahrscheinlich nicht, denn das "wahre" "Zimmer frei" gibt's ja eigentlich schon nicht mehr.
        • Waders am 23.12.2014 08:27 via tvforen.de

          Mittlerweile sind die Zwei so lustlos, dass es schon weh tut sich das anzusehen. Wenn man keinen Spass mehr hat an seiner Arbeit sollte man aufhören. Zwei Moderatoren die einfach nur schlecht geworden sind.

          Gruß Waders
          • holger am 22.12.2014 17:46 via tvforen.de

            Uta Ranke-Heinemann. Wenn wir die als Präsidentin bekommen hätten, wär alles ein wenig bunter geworden... ;)
            • kleinbibo am 23.12.2014 00:57 via tvforen.de

              holger schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Uta Ranke-Heinemann. Wenn wir die als Präsidentin
              > bekommen hätten, wär alles ein wenig bunter
              > geworden... ;)

              Ja, und sie lebt immer noch, hätte also sogar zwei Wahlperioden durchhalten können.
            • kleinbibo am 20.01.2015 08:52 via tvforen.de

              Ich lese gerade, Götzimausi hat es bestätigt: 2016 endet "Zimmer frei!"
          • bugmenot am 22.12.2014 16:41

            Herr! Hirn! Regen!

            Wie kann man bei Unterhaltungssendungen von Episoden reden?
              hier antworten
            • kleinbibo am 22.12.2014 12:10 via tvforen.de

              Puh, Zimmer frei ist schon volljährig und ich habe die erste Sendung gesehen, damals mit Karl Moik. Es gab noch eine richtige WG, die sich per Ü-Wagen zuschalten konnte. Außerdem war bei der ersten (Mini-)Staffel noch Moshammer dabei. Und diese Frau im grünen Lederkostüm, die mal in der Bundespräsidenten-Wahl gegen Rau angetreten war, der wiederum auch schon nicht mehr unter den Lebenden weilt.
              Eine ganze Zeit lang habe ich ZF dann noch als Aufzeichnung geguckt und bei den blöden Spielen so zwei Minuten vorgespult.

              weitere Meldungen