Die 7 wichtigsten Serien im Juni

    Von „How I Met Your Father“ bis zum „Schiffsarzt“, von Mr. Bean gegen die Biene bis „Ms. Marvel“

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 31.05.2022, 12:00 Uhr

    How I Met Your Father

    Kein Sequel, aber eine Fortsetzung

    Sophie (Kim Cattrall) erzählt ihrem einzigen Sprössling im Jahr 2050, wie sie (dargestellt von Hilary Duff) und ihr Freundeskreis im Jahr 2022 mit Mitte-Ende Zwanzig durch das Leben in New York City manövrieren. Und wie Sophie damals dem späteren Vater des Zuhörers über den Weg gelaufen ist.

    Sophie ist eine ambitionierte Fotografin mit einem Romantik-Problem: Nach zahlreichen Dating-App-Fehlschlägen wäre sie bereit, endlich mal etwas Festes zu finden. Aktuell schlägt sie sich mit ihrer besten Freundin und Mitbewohnerin Valentina (Francia Raisa) durch den Großstadtdschungel, welche ihrerseits gerade die Bekanntschaft des eigenwilligen und sehr attraktiven Briten Charlie (Tom Ainsley) gemacht hat, aber auch noch nicht weiß, wohin mit ihm die Reise geht.

    Sophie macht die Bekanntschaft des Uber-Fahrers Jesse (Chris Lowell), der auch an einer Musikerkarriere arbeitet. Jesse lebt mit seinem besten Freund Sid (Suraj Sharma) zusammen; der hat nach einem abgebrochenen Medizinstudium eine Bar gekauft, die er betreibt, während seine Verlobte Hannah (Ashley Reyes) ihre Arzt-Ausbildung mit einem Praktikum in Los Angeles fortsetzt. Ebenfalls bei Jesse lebt dessen von ihrer Ehefrau frisch getrennte Adoptivschwester Ellen (Tien Tran).

    Disney+ veröffentlicht die erste Staffel von „How I Met Your Father“ mit allen zehn Folgen am 8. Juni. Die Serie versteht sich nicht als Sequel von „How I Met Your Mother“, teilt sich aber Schauplätze und einige Nebenfiguren mit dem erfolgreichen Vorbild.

    Ms. Marvel

    Man muss nur dran glauben…

    Kamala Khan (Iman Vellani) ist eine 16-jährige US-Amerikanerin aus Jersey City. Die Muslimin pakistanischer Abstammung ist eine große Bewunderin der Superheldin Captain Marvel und wünscht sich nichts sehnlicher, als eines Tages einmal so stark wie diese zu sein. Bei aller Tagträumerei ist Kamala aber auch realistisch: Pakistanische Mädchen aus Jersey City retten eben in der Regel nicht die Welt.

    Als sich dann aber doch die Gelegenheit bietet und Kamala plötzlich besondere Fähigkeiten erhält, tut sie alles, um selbst zur Superheldin zu werden.

    Die sechsteilige Miniserie „Ms. Marvel“ wird bei Disney+ ab dem 8. Juni veröffentlicht.

    Midwich Cuckoos

    Das Mysterium der Kinder von Midwich

    In einem Teil der verschlafenen britischen Kleinstadt Midwich haben alle Bewohner auf unerklärliche Weise kurz das Bewusstsein verloren, ohne dass die Hintergründe aufgeklärt würden. Allerdings stellen bald alle betroffenen Frauen im gebärfähigen Alter fest, dass sie auf unerklärliche Weise schwanger geworden sind. Mehr noch fühlen sich die Frauen in einer durchaus angenehmen Weise „auserwählt“. Schließlich bringen sie neun Monate später allesamt parallel den Nachwuchs zur Welt.

    Die Neugeborenen – die namensgebenden Kuckuckskinder – weisen besondere Fähigkeiten auf, die die Bewohner des Ortes nach und nach in Angst und Schrecken versetzen.

    Psychotherapeutin Dr. Susannah Zellaby (Keeley Hawes) und Polizist Paul Kirby (Max Beesley) stehen vor der schwierigen Aufgabe, das Phänomen zu untersuchen und eine Aufklärung zu finden…

    Die Serie „Midwich Cuckoos“ wird ab dem 16. Juni bei Sky Atlantic ausgestrahlt. Die Folgen werden parallel dazu bei Sky Ticket und Sky Q zum Abruf bereitgestellt.

    zurückweiter

    weitere Meldungen