„Soy Luna“: Deutsche TV-Premiere ab Mai im Disney Channel

    Neue argentinische Teen-Telenovela auf den Spuren von „Violetta“

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 16.03.2016, 11:47 Uhr

    Die Hauptdarsteller von „Soy Luna“ – Bild: obs/Disney Channel
    Die Hauptdarsteller von „Soy Luna“

    Seit wenigen Tagen ist die erfolgreiche Teen-Telenovela „Violetta“ mit der dritten Staffel zurückgekehrt und fährt für den Disney Channel wieder Topquoten ein. Im Mai nimmt der Sender eine weitere Telenovela ins Programm: In „Soy Luna“ sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla als Luna und der aus „Violetta“ bekannte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli in den Hauptrollen zu sehen. Die neue Serie feierte im Heimatland erst vor zwei Tagen ihre TV-Premiere und vereint humorvolle und dramatische Elemente. Der Disney Channel zeigt die ersten 20 Folgen ab dem 2. Mai montags bis freitags um 19.20 Uhr.

    Im Mittelpunkt steht die 16-jährige Luna (Karol Sevilla), die wenig begeistert davon ist, als ihre Eltern aus beruflichen Gründen beschließen, mit ihr von Mexiko nach Buenos Aires (Argentinien) zu ziehen. Dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern darf Luna künftig auf eine Eliteschule gehen, doch ihr fällt das neue Leben zunächst sehr schwer: Sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda).

    Doch als Luna einen angesagten Rollerskating-Club entdeckt, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann, verbessert sich ihre Stimmung. Sie lernt den sympathischen italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennen – doch dann taucht unerwartet Simón in Buenos Aires auf und Lunas neue Welt wird ganz schön durcheinander gewirbelt. Damit nicht genug: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert, woraus ihre neue Familie nie ein Geheimnis gemacht hat. Allerdings wird die 16-Jährige nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt.

    „Soy Luna“ wird in Argentinien von der Produktionsfirma Pol-ka im Auftrag des Disney Channel Latin America produziert. Hinter der Serie stehen Jorge Nisco und Martin Saban, die Macher der Erfolgs-Telenovela „Violetta“. Bislang wurden 80 Episoden gedreht. Zum internationalen Ensemble gehören außerdem die Argentinier Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner, sowie die Spanierin Ana Jara und der Chilene Jorge López.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen