Sophia Bush übernimmt Hauptrolle in CBS-Pilot „Surveillance“

    Sender gibt weitgehende Produktions-Zusagen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 07.09.2018, 13:43 Uhr

    Sophia Bush in „Chicago P.D.“ – Bild: NBC
    Sophia Bush in „Chicago P.D.“

    Sophia Bush als Hauptdarstellerin und eine spannende Spionage-Story um den amerikanischen Inlandsgeheimdienst NSA waren verlockend genug für den US-Sender CBS, um das Projekt „Surveillance“ des Produktionsstudios 20th Century Fox TV vom Pitch weg (also ohne fertiges Drehbuch) zu kaufen und die Produktion zu garantieren („production commitment“). Abweichend vom üblichen Prozedere könnte die Produktion so schon zum Jahresende beginnen, statt mit den anderen Serienpiloten im kommenden Frühjahr.

    Sophia Bush spielt in dem „komplexen und die aktuellen Themen behandelnden“ Spionage-Thriller die Kommunikations-Chefin der National Security Agency. Die enorm charmante Frau findet sich zwischen den Problemfeldern gefangen, einerseits die Regierungsgeheimnisse schützen zu müssen, und andererseits ihre eigenen.

    Hinter der Serie stehen Produzent Matt Reeves („The Passage“, „Felicity“), Autor David C. White („Sons of Liberty“) und Regisseurin Patricia Riggen.

    Deadline merkt an, dass mit dem Erwerb des Projekts eine schwierige Phase zwischen CBS und 20th Century Fox TV zu Ende geht. Einst hatte Fox etwa für CBS „How I Met Your Mother“ erfolgreich produziert. Aber der Sender hatte etwa den Nachfolger „How I Met Your Dad“ durchfallen lassen. Zu einem Mini-Eklat kam es, als Sender und Studio sich trotz CBS’ Kaufwunsch 2016 nicht auf die finanziellen Details eines Krimi-Pilots von Matt Nix und Amy Holden Jones einigen konnten und das Projekt daher nicht realisiert wurde. Seit zwei Jahren hatten Sender und Studio zwar miteinander gesprochen, aber keine gemeinsamen Projekte angegangen. Auch die Verlängerung von Fox’ letztem Serienverkauf, „Life in Pieces“, gestaltete sich zuletzt schwierig.

    Bush selbst hatte vor Jahresfrist „Chicago P.D.“ verlassen, wo sie die weibliche Hauptrolle gespielt hatte und wo ein feindliches Arbeitsklima geherrscht haben soll. Bekannt wurde sie mit „One Tree Hill“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen