Sky 1 startet neues Format mit Magier Farid

    „Magic Unplugged“ im Januar 2018

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 23.11.2017, 11:37 Uhr

    Magier Farid – Bild: Sky Deutschland
    Magier Farid

    Spätestens seit dem überragenden Erfolg der Ehrlich Brothers hat Zauberei auch im Fernsehen wieder Hochkonjunktur. Im kommenden Jahr nimmt sich auch der Pay-TV-Anbieter Sky dieses Genres an und startet ein neues eigenproduziertes Format mit Magier Farid . In der Sendung „FARID – Magic Unplugged“ verzaubert er mit seinen Tricks sowohl Normalbürger als auch Prominente. Zu sehen sind die insgesamt acht 25-minütigen Episoden und ein Best-Of ab dem 8. Januar 2018 immer montags um 20.15 Uhr in Doppelfolgen auf Sky 1. Parallel wird die Produktion von Endemol Shine Germany über Sky On Demand, Sky Go und Sky Ticket abrufbar sein.

    Farid trifft darin Stars aus der Musik-, Entertainment- und Sportwelt. Kurz vor einer Liveshow macht er Schlagerstar Helene Fischer in ihrer Garderobe mit einem Trick rund um ihr aktuelles CD-Cover sprachlos. Fußballer Lukas Podolski muss hingegen Nervenstärke beweisen: Er soll in einem PS-starken Boliden bei Tempo 100 nur Kraft seiner Gedanken den blinden Farid durch einen Hindernisparcours manövrieren. Dem NBA-Spieler Dirk Nowitzki sagt der Magier hingegen seine Trefferquote voraus. Ebenfalls mit dabei sind Sängerin Yvonne Catterfeld, die Musiker Cro, Chima und Tim Bendzko sowie Ex-Nationalspieler Kevin Kurányi und der ehemalige Box-Weltmeister Arthur Abraham. Währenddessen sollen die Zuschauer die Promis von einer sehr persönlichen Seite kennenlernen.

    „Die Kunst der Magie als Bindeglied zwischen meinen prominenten Freunden und mir funktionierte hervorragend, weil ich über die Magie eine sehr persönliche Verbindung aufbauen konnte. Wir sind echt, authentisch, überraschend und haben es mit diesem Format geschafft, Magie in einem anderen Rahmen zu präsentieren. Darauf bin ich stolz. Magic meets Friends“, so Farid. Doch nicht nur Prominente, auch Normalbürger werden von Farids Tricks verzaubert, beispielsweise Kunden eines Barber-Shops, Besucher eines Pop-Konzerts und die Verkäuferin einer Tankstelle.

    Farid wurde im nordrhein-westfälischen Hagen geboren und studierte zunächst Rechtswissenschaft an der Universität Bochum. Mit der Zauberei kam er erstmals durch seinen persischen Großvater in Kontakt und seine ersten Bühnenerfahrungen sammelte er im Alter von 15 Jahren. Größere Bekanntheit erlangte er 2008 durch seine Teilnahme an der ersten Staffel der ProSieben-Show „The next Uri Geller“, bei der er den zweiten Platz belegte. Es folgten seine eigenen Sendungen „Street Magic mit Farid“ bei ProSieben und „Mystified“ bei MTV. Seit mehreren Jahren ist er inzwischen mit Bühnenshows auf Tour.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen