Showtime zieht Polit-Serie „The Comey Rule“ doch vor die US-Präsidentschaftswahl

    Neuer Starttermin für „The Good Lord Bird“

    Bernd Krannich – 25.06.2020, 16:25 Uhr

    „The Comey Rule“ mit Jeff Daniels als FBI-Direktor James Comey

    Die ursprüngliche Entscheidung des US-amerikanischen Pay-TV-Senders Showtime, seine vierstündige Miniserie „The Comey Rule“ erst nach der US-Präsidentschaftswahl (3. November 2020) zu zeigen (fernsehserien.de berichtete), hatte zu Widerspruch und Bedauern beim Showrunner Billy Ray geführt. Nun hat der Sender das Politdrama auf den späten September vorgezogen – den 27. und 28. September, um genau zu sein. Auch andere Programme wurden nochmal umsortiert.

    So oder so, die Platzierung der Serie „The Comey Rule“ über das Zerwürfnis zwischen dem amtierenden US-Präsidenten Donald Trump und dem ehemaligen FBI-Direktor James Comey musste zum Politikum werden. Vor der Präsidentschaftswahl gezeigt, dürfte die Serie für Gesprächsstoff und Fingerzeige auf den Präsidenten führen, nach der Wahl wäre die politische Wirkung entschärft.

    Bei dem Format, das trotz des Titels nicht nur Jeff Daniels als Comey sondern „gleichberechtigt“ auch Brendan Gleeson („Mr. Mercedes“) als Präsidenten ins Zentrum stellen soll, war während der Dreharbeiten davon ausgegangen worden, dass es noch vor der Wahl ausgestrahlt würde. Laut Deadline soll Daniels auf die Verkündung des Termins nach der Wahl damit reagiert haben, das 40 Millionen teure Werk mit Michael Kelly, Jennifer Ehle, Holly Hunter, Peter Coyote, Steven Pasquale, Oona Chaplin, Scoot McNairy, William Sadler, T.R. Knight, Kingsley Ben-Adir, Brian d’Arcy James, Steve Zissis, Shawn Doyle, Jonathan Banks, Seann Gallagher, Amy Seimetz, Damon Gupton, Joe Lo Truglio, Michael Hyatt und Spencer Garrett gar nicht mit Promoauftritten unterstützen zu wollen.

    In einer weiteren Programmverschiebung hat Showtime das Sklaven-Befreier-Drama „The Good Lord Bird“ vom 9. August (fernsehserien.de berichtete) auf den 4. Oktober verschoben, dafür aber von einem Sendeplatz um 22:00 Uhr auf 21:00 Uhr vorgezogen. Laut Deadline soll die zusätzliche Zeit genutzt werden, um die mediale Begleitung der Serie im Rahmen der zuletzt deutlich gestiegenen Sensibilisierung besser vorbereiten zu können.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1979) am melden

      Macht Trump nicht schon genug Comedy ?

      Hallo ?

      der Mann kann mit einer Hand ein Glas Wasser trinken
        hier antworten

      weitere Meldungen