Serienadaption des Films „Snatch“ mit Rupert Grint findet deutsche Heimat

    AXN zeigt Ganovengeschichte als Deutschlandpremiere

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 02.03.2017, 17:28 Uhr

    „Snatch“ – Bild: Crackle
    „Snatch“

    Der amerikanische Streaming-Dienst Crackle hat eine Serienadaption des britischen Kult-Films „Snatch – Schweine und Diamanten“ auf die Beine Gestellt, in der „Harry Potter“-Star Rupert Grint die Hauptrolle übernommen hat. Diese wird in Deutschland von AXN gezeigt eine Ausstrahlung könnte schon im Frühjahr erfolgen, nachdem die Weltpremiere der Serie ab dem 16. März in den USA erfolgt.

    Die erste Staffel von „Snatch“ ist inspiriert von einem realen Goldraub in London. Im Zentrum steht eine Gruppe von Kleinkriminellen Mitte 20. Gemeinsam stolpern sie über eine LKW-Ladung gestohlener Goldbarren und finden sich so urplötzlich in der Welt des organisierten Verbrechens wieder. In der Londoner Unterwelt warten Begegnungen mit korrupten Cops, international operierenden Mafiosi und anderen Bösewichtern auf sie.

    Neben Grint sind in weiteren Hauptrollen Luke Pasqualino („Die Musketiere“), Lucien Laviscount („Scream Queens“), Phoebe Dynevor („Dickensian“), Juliet Aubrey, Dougray Scott („Hemlock Grove“) und Ed Westwick („Gossip Girl“) zu sehen. Als Showrunner und Executive Producer fungiert Alex De Rakoff. Sony Pictures TV produziert die Serie, sowohl der amerikanische Streaming-Dienst Crackle und AXN in Deutschland gehören zum Sony-Konzern.

    Der Originalfilm „Snatch“ kam 2000 in die Kinos und machte Regisseur Guy Ritchie international bekannt.

    Trailer zu „Snatch“ vom US-Dienst Crackle

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen