Schleichwerbung: WDR sperrt 69 Sendungen

    Tatort und Schimanski-Krimis vorerst im Giftschrank

    Ralf Schönfeldt – 20.07.2005

    Wegen der Schleichwerbungs-Affäre hat der WDR nach Angaben von Intendant Fritz Pleitgen vorsorglich 67 TV-Filme und 2 Fernsehserien gesperrt. Dadurch sei dem Sender allein bei den Filmen ein Schaden von 75 Millionen Euro entstanden, so Pleitgen gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“.

    Bei den in den Giftschrank gewanderten Sendungen handelt es sich um Material der Produktionsgesellschaft Colonia Media, einer 100%igen Tochter der Bavaria Film. Gegen deren ehemaligen Geschäftsführer Frank Döhmann stellte der WDR Strafanzeige.

    Laut Pleitgen sind unter den gesperrten Filmen 38 „Tatort“-Produktionen und 13 „Schimanski“-Filme. Bei den Serien handelt es sich um „CityExpress“ und „Der Fahnder“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Mich wundert es, dass der schlimmste Schleichwerber bisher ungescholten blieb.
      In der letzten Folge Alfredissimo - Gast war Natalia Wörner - wurde offensichtlich
      minestens für Diamant-Mehl Schleichwerbung betrieben.
      Wenn ich beispielsweise Mehl abgewogen habe befindet es sich nicht mehr in der Mehltüte sondern in einer schüssel o.ä. . Bie Herrn Biolek wird das Mehl in der Vorbereitung wieder in die Mehltüte plaziert, damit man dieselbe natürlich mit gutlesbarem Firmenlogo präsentieren kann.
      Leider ist das bei Herrn B. keine Ausnahme sondern die Regel. Wahrscheinlich
      ist die Gage für die Sendung nur der Nebenverdienst und die Haupteinnahmequelle die Schleichwerbung
      • am via tvforen.demelden

        Willi-Reinhard schrieb:
        >
        > Mich wundert es, dass der schlimmste Schleichwerber bisher
        > ungescholten blieb.
        > In der letzten Folge Alfredissimo - Gast war Natalia Wörner -
        > wurde offensichtlich
        > minestens für Diamant-Mehl Schleichwerbung betrieben.
        > Wenn ich beispielsweise Mehl abgewogen habe befindet es sich
        > nicht mehr in der Mehltüte sondern in einer schüssel o.ä. .
        > Bie Herrn Biolek wird das Mehl in der Vorbereitung wieder in
        > die Mehltüte plaziert, damit man dieselbe natürlich mit
        > gutlesbarem Firmenlogo präsentieren kann.
        > Leider ist das bei Herrn B. keine Ausnahme sondern die Regel.
        > Wahrscheinlich
        > ist die Gage für die Sendung nur der Nebenverdienst und die
        > Haupteinnahmequelle die Schleichwerbung

        Und wenn da 20 Tonnen "Diamant"-Mehl rumstehen, trotzdem renn ich nicht gleich los und kaufe das. Das Ganze Thema Schleichwerbung ist doch einfach lächerlich.
    • am via tvforen.demelden

      Wenn man schon Tatorts aussortiert, dann müßten so nette Filme wie "Superstau" auf lebenslänglich verdonnert werden (was ich sehr schade fände).
      Sponsoring ist doch selbst auf den Öffies rund um die Uhr erlaubt. Warum listet man die Firmen nicht einfach als Sponsoren auf? Mir ist nicht bekannt, daß sich jemals jemand darüber aufgeregt hätte, daß Produkte des Sponsors im Film oder einer Sendung auftauchen, die ohne ihm vieleicht nichtmal möglich gewesen wäre.

      "Suparstau" ist ja so ein zusammengesponsorter Billigfilm. Da werden brav alle beteiligten Firmen im Abspann gelistet, und fast alle davon kommen auch unübersehbar im Film vor. Und niemand hat sich aufgeregt. Warum geht das nicht auch bei Tatorts uns anderen Serien?

      Die andere Möglichkeit wäre wohl, die Sachen vor 20 Uhr zu senden, und die Zuschauer noch mit einem lästigen "Dauerwerbesendung"-Schriftzug zu ärgern.

      Mir kommt das allen ziemlich planlos vor, was die da treiben.
      • am via tvforen.demelden

        LogicDeLuxe schrieb:
        >
        > Wenn man schon Tatorts aussortiert, dann müßten so nette
        > Filme wie "Superstau" auf lebenslänglich verdonnert werden
        > (was ich sehr schade fände).

        Mir fällt da gerade "Cast Away" mit Tom Hanks ein - die Präsenz der Firmen FedEx und Wilson in diesem Film grenzt schon an Gehirnwäsche :-)
    • am via tvforen.demelden

      Wir kiegen so viel Mist serviert,die sollen uns unseren Tatort lassen.
      Bei den Privaten müßen wir uns andauernt die Werbung ansehen.
      Die sollen uns bloss nicht unsere Münsteraner weg nehmen, oder Schimi!
      Wenn mal so ein kleines Logo daher fegt wem tut das stören.
      • am via tvforen.demelden

        Hallo,
        gerade der WDR macht diese Welle, unverstellbar!! Ich denke nur an die Sendung Hobbythek mit Beiträgen von John Pütz!!!

        Herr Pütz war damal Mitinhaber der Fa. Spinnrad. Der WDR gab ihm fast eine Std. pro Sendung um immer wieder auf seine Produkte hinzuweisen und dieses ist keine Schrleichwerbung?

        Neee, dieses ist Werbung auf Kosten von allen zahlenden GEZ Kd. , aber anscheinend kräht da kein Hahn nach!!

        LG
        berni01
        • am via tvforen.demelden

          Tja, wie soll man die ganze Sache sehen? Die hohe Anzahl der Produktionen, in denen Schleichwerbung betrieben wurde, erstaunt mich zutiefst. Ich wüßte nämlich nicht, an welcher Stelle mir solche aufgefallen wäre oder ich sie erkannt hätte. Zumindestens hat sie mich nicht gestört.

          Wir sind doch tagtäglich mit Produkten und Werbung umgeben und haben gelernt dieser Reizüberflutung mit Ausblenden, Nichtbeachten entgegenzutreten.
          Ich halte es auch für authentischer, wenn die Dinge, die uns in unserem Leben begegnen auch in Fernsehproduktionen offen gezeigt werden, zumal ich es für "gefährlicher" halte, wenn Produktnamen auf Verpackungen abgeklebt oder verändert werden. Erst dann fällt es einem auf und man beschäftigt sich damit, weil die Aufmerksamkeit darauf gelenkt wird und man überlegt, welche Marke das in Wirklichkeit ist.

          Jetzt die andere Seite: Wenn wirklich das Schleichverbotsgesetz fallen sollte, wäre klar, was dann geschehen würde. Es würde jegliche Zurückhaltung fallengelassen, die Dinge nicht mehr dezent präsentiert werden, sondern wir würden in Produktionen brachial mit Werbebotschaften zugeballert werden.
          Kann sich auch keiner so wirklich wünschen.

          Ich denke, es sollte ein Mittelweg geben. Product Placement in der derzeitigen Form wird toleriert. Alles andere wäre lebensfern und nicht zeitgemäß.
          • am via tvforen.demelden

            man kann die serien doch trotzdem senden. nur mauss man halt dann einen schwarzen balken, bzw. das dezent unkentlich machen, womit verbotender weise geworben wurde oder?
            • am via tvforen.demelden

              Dann wird man wohl in manchen der Serien vor schwarzer Balken und "Beeeps" nicht mehr viel von der Handlung mitbekommen *gg*
            • am via tvforen.demelden

              luna32 schrieb:
              >
              > Dann wird man wohl in manchen der Serien vor schwarzer Balken
              > und "Beeeps" nicht mehr viel von der Handlung mitbekommen *gg*

              Das dürften die Serien sein die sowieso besser nie produziert hätten sollen.
            • am via tvforen.demelden

              ist es soooo schlimm?
              ups
              :)
          • am via tvforen.demelden

            @experte...klar, in erster Linie die Produzenten, aber die sind nicht bei allen Produktionen live im Studio dabei, sprich der Regisseur/in ist die nächste Instanz, der darauf achten muss - und dieses auch kleinlich tut.
            • am via tvforen.demelden

              Hier wurde es bereits erwähnt, aber ich möchte dennoch noch einmal darauf hinweisen: Heute, 21.07. 20:15Uhr - WDR...Fritz Pleitgen stellt sich den Zuschauerfragen bezüglich dem Product Placement!

              Im Allgemeinen finde ich den Aufstand, der zur Zeit deswegen in der Medienwelt rumgeht, ein wenig übertrieben! Fakt ist, dass diese Art von Schleichwerbung gesetzeswidrig ist und abgestellt werden muss - Punkt! Aber dass ist doch das gleich in Grün wie bei der Korruptionsaffäre bei VW und bei diesem Chip-Hersteller...das sind alles nur die Spitzen der Eisberge...

              Da ich zur Zeit beim WDR arbeite kann ich sagen, dass derzeit jeder Regisseur/in tierische Angst und Panik vor dem unbewussten Werben mit Produkten hat, auch wenn diese nur Teil der Deko bzw. der Kulisse sind...ich finde es teilweise wirklich tierisch übertrieben, dass in dieser Hinsicht jetzt alle sooo dermaßen empfindlich drauf reagieren!

              Wie gesagt, es is gesetzeswidrig und es muss dagegen vorgegangen werden - Punkt! Fakt ist, dass Dinge unternommen worden, um dieses Product Placement zu unterdrücken - ist doch ok! Weiterhin finde ich es richtig und gut, dass sich der Intendant heute den Fragen der Öffentlichkeit stellt und somit Stellungnahme bezieht!
              Also...der Aufstand deswegen, auch WDR-intern, geht mir langsam wirklich auf den Senkel!

              greetz
              • am via tvforen.demelden

                Sperschi schrieb:
                >
                > Im Allgemeinen finde ich den Aufstand, der zur Zeit deswegen
                > in der Medienwelt rumgeht, ein wenig übertrieben!
                Natürlich ist es übertrieben.

                > dass derzeit jeder Regisseur/in tierische Angst und Panik vor dem
                > unbewussten Werben mit Produkten hat, auch wenn diese nur
                > Teil der Deko bzw. der Kulisse sind...ich finde es teilweise
                > wirklich tierisch übertrieben, dass in dieser Hinsicht jetzt
                > alle sooo dermaßen empfindlich drauf reagieren!
                Sollten nicht eher die Produzenten zittern? ;-) Der Regisseur hat auf diese Vorgänge in aller Regel doch eher keinen Einfluss.
            • am via tvforen.demelden

              Zu diesem Thema kommt am Donnerstag um 20.15 im WDR eine Sendersendung:

              Fahndung nach versteckter Werbung
              WDR-Intendant stellt sich den Zuschauerfragen

              Product Placement und Geldgeschäfte: Die ARD ist seit Wochen in den Schlagzeilen. WDR-Intendant Fritz Pleitgen hat bereits eine umfangreiche Aufklärung der Vorwürfe angeordnet und stellt sich am Donnerstag (21.07.05) in einer Sondersendung den Fragen der Zuschauer.

              Die Fragen an den WDR-Intendanten können vorab per E-Mail gestellt werden (redaktion@wdr.de) oder während der Sendung telefonisch über die kostenlose Hotline 0800 / 5 67 85 54. Bettina Böttinger wird die 45-minütige Sendung moderieren. Gast im Studio wird der Journalist Volker Lilienthal sein. Der Medienkritiker hatte verbotene Schleichwerbung in der Vorabendserie "Marienhof" aufgedeckt und damit umfangreiche Untersuchungen angestoßen.

              Quelle: www.wdr.de
              • am via tvforen.demelden

                [Ironie on]
                Am besten wäre es, wenn ab sofort in allen Filmen und Serien die Darsteller nackt auftreten. Natürlich darf es keinerlei Requisiten geben. Pure Schauspielkunst also, ohne jegliche Produkte aller Art.
                [Ironie off]
                • am via tvforen.demelden

                  BrandungsFelsen schrieb:
                  >
                  > [Ironie on]
                  > Am besten wäre es, wenn ab sofort in allen Filmen und Serien
                  > die Darsteller nackt auftreten. Natürlich darf es keinerlei
                  > Requisiten geben. Pure Schauspielkunst also, ohne jegliche
                  > Produkte aller Art.
                  > [Ironie off]

                  Schleichwerbung für FKK-Strände.

                  Ich schlage einen gänzlich schwarzen Bildschirm vor. Spart außerem Geld für Effekte und Kameras.

                  mfg
                  Brooklyn
                • am via tvforen.demelden

                  "Der Fahnder"? Was hat Otto denn so alles vertickt in den Folgen? :)
                • am via tvforen.demelden

                  BrandungsFelsen schrieb:
                  >
                  > [Ironie on]
                  > Am besten wäre es, wenn ab sofort in allen Filmen und Serien
                  > die Darsteller nackt auftreten. Natürlich darf es keinerlei
                  > Requisiten geben. Pure Schauspielkunst also, ohne jegliche
                  > Produkte aller Art.
                  > [Ironie off]

                  Ihr kapiert anscheinend die Dimension nicht mal ansatzweise. Das war kein Product Placement, wo Harry mal den neuesten BMW vorfährt, sondern ein gezieltes Vermarkten von Produktion UNTER EINFLUSSNAHME auf die Inhalte. Harry hat meines Wissens nie zu Stephan gesagt: "Mensch, Stephan, dieser Wagen, der ist echt super bequem und so schnell, dass wir damit all unsere wilden Verfolgungsjagden prima absolvieren können." - "Du meinst..." - "Genau, BMW, Stephan!" - "BMW, du sagtest BMW, Harry." - "Ja, Stephan, BMW."

                  Zudem scheinen die geflossen Gelder nicht dazu verwendet worden zu sein, dieProduktionskosten zu senken, sondern tauchten nirgendwo in der Abrechnung auf. Dazu kommt, dass Produktionsfirmen, die heimlich Sendeminuten an Werbekunden verticken, ihr Produkt gegenüber ehrlichen Produktionsfirmen günstiger anbieten können - und deshalb vielleicht den Zuschlag erhalten (das ist natürlich Quatsch, weil die Sender mit der Bavaria ordentlich verfilzt sind und sowieso keine Chancengleichheit herrscht, aber theoretisch wäre das möglich).

                  Dabei haben sich die Leute nicht gescheut, sogar Kindersendungen mit ihrem Werbegeschmiere zu versehen. Und Sendereihen wie diese komische Zugserie, naja, da war wohl eigentlich klar, dass die Bahn da ordentlich an den Drehbüchern mitgeschrieben hat.

                  Es geht also nicht darum, dass künftig alle Produkte - wie bei Dick Tracy - nur den Priduktnamen "Bier" oder "Zucker" tragen, sondern dass es unmöglich gemacht wird, dass heimlich Werbebotschaften in die gebührenfinanzierten Sendungen platziert werden. Und dazu kann man sich praktisch jede Sendung nehmen, die unreflektiert PR-Berichte und -Material übernimmt, von den heute-Nachrichten bis zur Service Zeit. Da häufen sich derlei Beiträge in letzter Zeit massiv, ganz einfach, weil so viel Sendezeit zu füllen ist und es leichter ist, Material nicht selber zu drehen oder zu recherchieren, sondern das von freundlichen Kooperationspartnern machen zu lassen.

                  Insofern ist es richtig und wichtig, dass jetzt die Kuh fliegt, auch wenn es im Einzelfall vielleicht lächerlich scheinen mag...
              • am via tvforen.demelden

                den Schaden von 75 mio Euro holen die sich sicher mit erneuten GEZ Erhöhungen rein
                • am via tvforen.demelden

                  Ich will meinen Münsteraner Tatort wieder haben. Für Prahl und Liefers nehme ich doch glat 'ne Cola-Büchse in Kauf!
                  • am via tvforen.demelden

                    Man kann es auch übertreiben...

                    Gruß Waders
                    • am via tvforen.demelden

                      Wenn schon Sendungen aus dem Programm genommen werden wegen Schleichwerbung , dann bitte sofort Schluß mit Tagesschau, Tagesthemen, anderen Nachrichten und Politmagazinen, dort gibt es ständig Schleichwerbung für irgendwelche Produkte und angebliche Volksparteien die sich schleunigst auflösen sollten!
                  • am via tvforen.demelden

                    Die Herrschaften drehen am Rad.
                    • am via tvforen.demelden

                      Dann müssen quasi alle Hollywood-Produktionen weggeschlossen werden ;-)

                      Im übrigen wird man selbst in den HARRY POTTER-Filmen von Schleichwerbung erschlagen. Ich konnte kaum glauben, dass diese völlig zu Unrecht hochgejubelten Produktionen nicht viel mehr, als gedehnte Werbespots sind!
                      • am via tvforen.demelden

                        Wir ZAHLEN bereits GEZ pflichtmässig, dann wollen wir auch keine Werbung, auch wenn diese in Filmen versteckt ist.
                        Werbung macht deren Produkte teurer, wir zahlen also zusätzlich zur GEZ auch noch die Werbung in Form von verteuerten Produkten.

                        RECHT SO, WDR!
                      • am via tvforen.demelden

                        Werderaner schrieb:

                        > Im übrigen wird man selbst in den HARRY POTTER-Filmen von
                        > Schleichwerbung erschlagen. Ich konnte kaum glauben, dass
                        > diese völlig zu Unrecht hochgejubelten Produktionen nicht
                        > viel mehr, als gedehnte Werbespots sind!

                        Stimmt! Ich versuche jetzt schon seit Wochen, einen Nimbus 2000 und zwei Pakete Schokofrösche zu kaufen. Leider habe ich bisher noch keinen Lieferanten gefunden ;-(
                      • am via tvforen.demelden

                        RobN schrieb:
                        >
                        > Stimmt! Ich versuche jetzt schon seit Wochen, einen Nimbus
                        > 2000 und zwei Pakete Schokofrösche zu kaufen. Leider habe ich
                        > bisher noch keinen Lieferanten gefunden ;-(

                        Den Nimbus gab's aber mal:

                        http://www.heise.de/tp/r4/artikel/13/13378/1.html

                        :->
                      • am via tvforen.demelden

                        Der ausgeloggte Erklaer-Baer schrieb:

                        > Den Nimbus gab's aber mal:
                        >
                        > http://www.heise.de/tp/r4/artikel/13/13378/1.html

                        Oops. Na hoppla.. ;)
                      • am via tvforen.demelden

                        Versuch's doch mal in der Winkelgasse ;-)

                    weitere Meldungen