„Schlag den Star“-Frauenduell: Verona Pooth gegen Janine Kunze

    Südamerikanisches Feuer gegen rheinisches Temperament

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 10.08.2020, 13:10 Uhr

    "Schlag den Star"-Frauenduell: Verona Pooth gegen Janine Kunze – Südamerikanisches Feuer gegen rheinisches Temperament – Bild: ProSieben

    Derzeit befindet sich die ProSieben-Showreihe „Schlag den Star“ in der Sommerpause, doch drei Monaten nach der letzten Ausgabe kehrt die Live-Samstagabendshow zurück. Nach dem jüngsten Duell zwischen Sylvie Meis und Lilly Becker findet am 5. September erneut ein Wettkampf zwischen zwei Frauen statt: Diesmal treten Verona Pooth und Janine Kunze in dem mehrstündigen Spiel-Wettbewerb gegeneinander an.

    Klischeehafte Rollen machten sie einst bekannt, heute lassen diese beiden keine Zweifel daran, dass sie echte Powerfrauen sind, schreibt ProSieben. Nach Aufträgen als Model wurde Verona Pooth Mitte der 1990er-Jahre durch ihre eigenwillige Moderation der Erotikshow „Peep!“ bekannt. Mittlerweile wird sie regelmäßig als beliebtes Werbegesicht verpflichtet. Sir Peter Ustinov sagte einst über sie: Sie ist so etwas wie Marilyn Monroe in dunkel. Ich glaube, dass Verona sehr klug und intelligent sein muss. Lange vor Evelyn Burdecki oder Daniela Katzenberger spielte Verona Pooth seit jeher mit ihrem Image und beschäftigt die Kritiker mit der Frage, wie viel von ihrem Auftreten „gespielt“ ist.

    Janine Kunze hingegen wurde einem größeren Publikum in der Sat.1-Comedyserie „Hausmeister Krause“ bekannt, in der sie von 1999 bis 2010 die klischeehafte blonde Tochter Carmen verkörperte. Kunze hatte seitdem mit dem Klischee des blonden Dummchens zu kämpfen – obwohl die Rolle so gar nicht ihrer eigenen Persönlichkeit entspricht. Inzwischen konnte sie aber in zahlreichen Film- und Serienproduktionen ihre unterschiedlichen Facetten unter Beweis stellen. So ist sie etwa seit 2013 in der ZDF-Serie „Heldt“ in einer Hauptrolle als Staatsanwältin Ellen Bannenberg zu sehen.

    Die beiden Kontrahentinnen treten bei „Schlag den Star“ in bis zu 15 Spielrunden gegeneinander an. Der Siegerin winken 100.000 Euro. Elton führt als Moderator durch den Abend, Ron Ringguth sitzt am Kommentatorenmikro.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen