Sänger Werner Böhm („Gottlieb Wendehals“) gestorben

    Ehemaliger NDW-Star wurde 78 Jahre alt

    Bernd Krannich – 04.06.2020, 01:52 Uhr

    Werner Böhm bei einem Auftritt als Gottlieb Wendehals 2009

    Der unter dem Künstlernamen Gottlieb Wendehals bekannt gewordene Sänger Werner Böhm ist im Alter von 78 Jahren verstorben. Das berichten verschiedene Presseorgane unter Berufung auf seine Ehefrau Susanne. Anfang der Achtzigerjahre hatte Böhm im Zug der Neuen Deutschen Welle mit humorigen Liedern Erfolg, vor allem mit „Polonäse Blankenese“. In den vergangenen zwei Jahrzehnten war ihm der künstlerische Erfolg nicht hold, so dass er in verschiedenen Reality-Formaten auftrat. Aktuell war auch seine Scheidung eher ein Fall für die Boulevardpresse. Seine Frau, die mit Böhm einen noch minderjährigen Sohn hat, kommentierte gegenüber der Bild: Werner ist auf Gran Canaria friedlich eingeschlafen. Ich bin sehr traurig.

    Ende der 1970er begann die Musikkarriere des 1941 geborenen Böhm durchzustarten. Mit absurd-humorigen Liedern wie „Herbert“, dem Künstlernamen Gottlieb Wendehals und der Montur aus Aktentasche, Schnurrbart, Brille, kariertem Sakko, zu kurzer Hose und dadurch überzeichnet sichtbaren Socken sowie einem Gummihuhn unter dem Arm erlangte er Bekanntheit. 1981 hatte Böhm dann seinen größten Erfolg mit der „Polonäse Blankenese“, einem Partyhit, der es bis auf Platz eins der deutschen Charts schaffte.

    Laut NDR.de hatte Böhm zunächst eine Ausbildung als Polsterer absolviert und als Schaufenster-Dekorateur gearbeitet, über das Piano kam er zur Musik. Eine Zeit lang spielte er ab Ende der 1950er als Jazz-Pianist und begleitete unter anderem auch Auftritte von Künstlern wie Louis Armstrong, Ella Fitzgerald und Erroll Garner.

    Als sich der berufliche Erfolg für Böhm mit der „Polonäse Blankenese“ einstellte, war der Sänger bereits ein erstes Mal geschieden. 1981 folgte eine zweite Ehe mit Schlagergröße Mary Roos. Wie aus der ersten – und später der dritten Ehe – stammt aus der Liaison ein Sohn. Die dritte Ehe hatte 1995 begonnen.

    1982 wirkte Böhm neben Karl Dall und Helga Feddersen in der Erotik-Klamotte „Sunshine Reggae auf Ibiza“ mit, im selben Jahr nahm er mit wenig Erfolg am deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teil. In den folgenden zehn Jahren versuchte sich Böhm mehrfach an einem Wechsel des Musikstils, der wirtschaftliche Erfolg blieb aber aus, so dass er mehrfach zum Alter Ego Gottlieb Wendehals zurückkehrte.

    Trotz Einnahmen von geschätzten zehn Millionen D-Mark aus seiner Musikkarriere musste Böhm 2008 Privatinsolvenz anmelden. In seiner 2013 erschienenen Autobiografie („Das karierte Verhängnis“) beschrieb er auch dauerhafte Probleme mit Alkoholkonsum (Habe ich eine gute Phase im Leben, trinke ich eben gerne mal einen. Bin ich schlecht drauf, saufe ich), war aber in letzter Konsequenz auch nicht allzu kritisch: In bestimmten Phasen hat mich der Alkohol ruiniert. Aber ohne wäre mein Leben auf jeden Fall langweiliger gewesen.

    Die letzten 20 Jahre waren für Böhm von finanziellen Problemen und dem Versuch geprägt, aus seiner früheren Bekanntheit in der neuen Medienlandschaft Kapital zu schlagen. 2004 gehörte er zum ersten Cast bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, 2005 besuchte er „Big Brother“ und fiel durch Alkoholexzesse auf. 2015 nahm Böhm an der Jubiläumsstaffel „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!“ teil. Ein Tiefpunkt dürfte 2014 die Teilnahme am „Supertalent“ als Gottlieb Wendehals gewesen sein, bei dem Juror Dieter Bohlen ihn in gewohnt ungefilterter Weise abkanzelte und darüber schwadronierte, dass er selbst, wenn er an der einen oder anderen Kreuzung falsch abgebogen wäre, sich dann in der Situation finden könnte, sich hier einer Jury zu stellen.

    Zuletzt war die laufende Scheidung von Böhm und seiner dritten Ehefrau von der Boulevardpresse begleitet worden. Erst kürzlich war Werner Böhm aus seiner langjährigen Heimatstadt Hamburg nach Gran Canaria übergesiedelt. Am 5. Juni wäre der Künstler 79 Jahre alt geworden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1963) am melden

      "Wir tanzen Walzer, Discosalaaaaat (jaijaijaijaaaaa).
      Denn mein Freund Herbert hat alles paraaat (jaijaijaijaaaaa). Wir loben - und toben - den Rhythmus von meinem Freund Herbert, Herbert, Herbert, Herbert."
      "Und Erwin fasste Heidi - von hinten an die - Schuuulter. Ja da ist Stimmung drin."

      Möge er in Frieden ruh'n...
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        Alte Socke ... Ruhe in Frieden. Du hast Dein Leben genossen!
        • am via tvforen.demelden

          Das ist sehr schade. Ich fand ihn meist ziemlich witzig, aber - da schließe ich mich tiramisusi an - sein Privatleben war wohl eher tragisch.

          Möge er in Frieden ruhen!
          • am melden

            "Anfang der Achtzigerjahre hatte Böhm im Zug der Neuen Deutschen Welle mit humorigen Liedern Erfolg, vor allem mit "Polonäse Blankenese"."

            Na ja, mit NDW hatten seine Lieder aber überhaupt nichts zu tun. Die waren eher eine Fortsetzung der "Komik-Schlager" ab Mitte der 70er.
              hier antworten
            • am via tvforen.demelden

              Ich glaube seine Begleiter wechselten gerne mal. In der ZDF-Hitparade hatte er z.B. mal Carlo von Tiedemann im Schlepptau.

              Ganz unabhängig davon ist mir noch Böhms Gastspiel bei "Alles Nichts Oder" 1989 in Erinnerung, als Hella von Sinnen im typischen Gottlieb-Wendehals-Outfit erschien! :-)
              • am via tvforen.demelden

                ohja da erinnere ich mich auch gerne dran :-) Alles im allen habe ich den lieben Werner Böhm in den letzten 20 Jahren als sehr tragische Figur ...
                auch wenn die Polonaise und seine Kunstfigur Gottlieb Wendehals ihm den meisten Erfolg und das meiste Geld gebracht haben ..ich glaube, er hat danach, vor allem, als der Erfolg abebbte, sehr bedauert, dass er auf die Stimmungskanone und den Schlagerfuzzi so festgenagelt war..denn immerhin war er ein ziemlich begabter Pianist, spielte in vielen Jazz Clubst und begleitete sogar Louis Armstrong und Ella Fitzgerald .. unvergessen auch sein Weneer Böhm-Quintett, in dem auch Undo Lindenberg , der irre Lonzo, der Teufelsgeiger von Eppendorf, und Knut Kiesewetter mitmischten ...
                Aber ich denke, er hat das Leben genossen und eine zeitlang die Kohle nur so aus dem Fenster geworfen und Spass gehabt - schade, dass er seine Wahlheimat Gran Canaria nicht länger geniessen durfte
            • am melden

              Schade, hab ihn oft in der ultimativen Chartshow gesehen und auch als Liveact ca. 2004 ;(
                hier antworten
              • am melden

                Wer hat denn den Käse als Unter-Überschrift auf der Titelseite verzapft "Ehemaliger NDW-Star"?

                Wer Gottlieb Wendehals mit NDW assoziiert ist musikalisch extrem fehlgeleitet.
                  hier antworten
                • am via tvforen.demelden

                  "Wir ziehen los mit ganz großen Schritten"....wer kennt sie nicht die "Polonäse Blankenese" und seinen Freund "Herbert". Anfang der 80er Jahre wurde Werner Böhm als Gottlieb Wendehals zum Plattenmillionär. Jetzt ist er in der Nacht zum Dienstag im Alter von 78 Jahren friedlich eingeschlafen. Als Todesursache wird ein Herzstillstand vermutet. https://www.merkur.de/boulevard/werner-boehm-gottlieb-wendehals-tot-todesursache-gran-canaria-zr-13786462.html
                  • am via tvforen.demelden

                    Gerade lese ich es. RIP. Jetzt macht er die Polonäse im Himmel bei Petrus
                  • am via tvforen.demelden

                    Er soll ja ziemlich abgestuerzt sein, nach seinen grossem Erfolg.
                    War er nicht Mal mit Mary Roos leiert ? Sie hat ihre Moneten I'm Trockenen.
                    R.i.P.
                    Jetzt kann we nicht mehr Heidi von hinten an die Schultern fassen.
                  • am via tvforen.demelden

                    Red Cloud schrieb:
                    -------------------------------------------------------

                    > War er nicht Mal mit Mary Roos leiert ? Sie hat

                    Ja, sie waren verheiratet und haben einen gemeinsamen Sohn
                  • am via tvforen.demelden

                    Bei einem Fernsehauftritt im "Musikladen" vom 07.11.1981 wurde er von zwei Musikern begleitet, die genauso so gekleidet waren wie Gottlieb Wendehals: schwarz-weiß kariertes Sakko, rosa Hemd, schwarze Fliege, Hornbrille, Schnauzbart. Einer der Musiker spielte Tuba, der andere Trommel. Haben ihn diese beiden Musiker auch bei anderen Auftritten begleitet?

                weitere Meldungen