RTL engagiert für geplante Hypnose-Show neue Produktionsfirma

    Sender will Promis statt Normalo-Kandidaten

    14.04.2016, 10:52 Uhr – Glenn Riedmeier

    RTL engagiert für geplante Hypnose-Show neue Produktionsfirma – Sender will Promis statt Normalo-Kandidaten – Bild: RTL

    Im Herbst 2015 kündigte RTL für die kommende TV-Saison eine Reihe an neuen Showformaten an, von denen bislang auffällig wenig zu sehen war. Von dem Vorhaben, eine deutsche Version der britischen Kultshow „Top Gear“ an den Start zu bringen, hat sich der Sender inzwischen wieder verabschiedet – offiziell, weil man nicht „die Formel gefunden“ habe, um das Format für das RTL-Publikum passend zurecht zu schneiden (wunschliste.de berichtete). Und auch bei einem anderen britischen Vorbild taten sich Probleme bei der Umsetzung auf, wie DWDL berichtet.

    RTL hat ursprünglich eine deutsche Adaption von „You’re Back In The Room“ in Auftrag gegeben. Dabei handelt es sich um eine Hypnose-Show, die im vergangenen Jahr beim britischen Privatsender ITV gestartet ist und sich derzeit in der zweiten Staffel befindet. Das Konzept ist schnell erklärt: In der Sendung werden Normalbürger hypnotisiert und sollen anschließend in diversen Spielrunden gegeneinander antreten, was sich angesichts der geistigen Benebelung als schwierig darstellt. Ein Team aus fünf Teilnehmern, die sich gegenseitig nicht kennen, tritt zu vermeintlich einfachen Spielen an, um eine möglichst hohe Geldsumme zu gewinnen. Die Kandidaten willigen ein, sich von dem internationalen Mentalisten Keith Barry hypnotisieren zu lassen. In Trance stellen die vier Spielrunden eine deutlich größere Herausforderung dar und so mancher Teilnehmer zerstört durch sein Verhalten unabsichtlich seine Gewinnchancen. Zu den Aufgaben gehört beispielsweise Kuchen dekorieren, Luftballons aufblasen, Bierkrüge transportieren, Gepäckstücke von einem Laufband herunternehmen, aber auch ein Filmquiz. In jeder Runde können die Spieler ihre potentielle Gesamtsumme anhäufen. Wieviel Geld sie am Ende abstauben, hängt davon ab, wie gut sie ihre hypnotischen Hindernisse überwinden können.

    Klingt so, als würde das Format durchaus zu RTL passen. Doch es kam zu Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Sender und Tower Productions, der deutschen Produktionsfirma von BBC und All3Media. Ein Streitpunkt war, dass RTL unbedingt prominente Kandidaten haben wollte, während es sich im britischen Original um nicht-prominente Teilnehmer handelt. Darüber hinaus schwebte Tower Productions die Produktion einer ganzen Staffel vor, während der Sender eine einmalige Eventshow vorzieht. Unter diesen Umständen wurde die Zusammenarbeit vorzeitig beendet und RTL hat sich mit Endemol Shine eine andere Produktionsfirma als Partner geschnappt, mit der die Hypnose-Show nach den Vorstellungen des Senders realisiert werden soll. Eine Ausstrahlung der noch unbenannten Show ist für Sommer geplant.

    Ausschnitte aus dem britischen „You’re Back In The Room“:

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Thaler am 15.04.2016 12:19 via tvforen.de

      Eine Sendung mit normalen Leute hätte viel mehr Charme gehabt, als immer wieder diese öden "Promis" zu sehen, die man ja schon ohne Hypnose ertragen kann.
      • Pilch am 14.04.2016 11:14 via tvforen.de

        wunschliste.de schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Ein Streitpunkt war, dass RTL unbedingt prominente
        > Kandidaten haben wollte, während es sich im
        > britischen Original um nicht-prominente Teilnehmer
        > handelt.

        Die sogenannten "Promis", die RTL für solche Shows üblicherweise auflaufen lässt, hätte man den Briten auch als normale Leute von der Straße unterjubeln können. Wer kennt denn auf der Insel schon die ganzen ex-Klum-Models, ex-Bachelor-Zicken, ex-DSDS-Typen etc.

        weitere Meldungen