„Rote Rosen“: Laura Preiss verstärkt ARD-Telenovela

    Tochter von Jeff Parker mischt „Drei Könige“ auf

    19.07.2016, 10:43 Uhr – Glenn Riedmeier

    "Rote Rosen": Laura Preiss verstärkt ARD-Telenovela – Tochter von Jeff Parker mischt "Drei Könige" auf – Bild: ARD/Thorsten Jander
    „Rote Rosen“: Laura Preiss

    Die ARD-Erfolgstelenovela „Rote Rosen“ darf demnächst einen Neuzugang begrüßen. Laura Preiss verkörpert die attraktive Amerikanerin Vicky Parker, die sehr auf ihr Äußeres bedacht ist und vom „American Way of Life“ geprägt ist. Doch hinter der hübschen Fassade steckt noch etwas anderes … Die Zuschauer lernen sie ab Folge 2261 kennen, die am 30. August im Ersten ausgestrahlt wird.

    Vicky ist die erste Tochter von Jeff Parker (Urs Remond). Als die Ehe ihrer Eltern zerbrach, verließ sie nach einer unglücklichen Zeit in Deutschland im Gegensatz zur jüngeren Schwester Kim (Hedi Honert) ihre Heimat, um in den USA die Nähe ihres Vaters zu suchen und ihren High-School-Abschluss zu machen. Für Vicky waren es die schönsten Jahre ihres Lebens, da endlich sie im Mittelpunkt stand und nicht Sonnenschein Kim. Sie studierte Business Studies und Marketing mit Schwerpunkt Mode, stieg als Marketing-Trainee in ein Fashion-Portal ein und machte Karriere. Die Hochzeit von Jeff und Sydney (Cheryl Shepard) war für Vicky jedoch ein Schlag ins Gesicht, da sie die neue Frau an der Seite ihres Vaters überhaupt nicht leiden kann.

    Als ihr Vater mit seinem neuen geschäftlichen Projekt in immer größere Schwierigkeiten gerät, reist sie aufgelöst nach Deutschland, um Sydney zur Rechenschaft zu ziehen, der sie die Schuld an Jeffs Problemen gibt. Sydney soll Jeff gefälligst helfen und ihn aus dem Gefängnis holen. Daraufhin übernimmt Vicky eher unwillig die Boutique im Hotel „Drei Könige“. Mit deutlich mehr Engagement widmet sie sich der von Hotel-Konkurrent Mielitzer (David C. Bunners) gesteuerten Intrige zur Übernahme des Hauses, stets befeuert von ihrem Hass auf die ungeliebte Stiefmutter. Und dann ist da noch OB Thomas Jansen (Gerry Hungbauer), dessen attraktive silberne Schläfen einen ganz anderen Jagdinstinkt in ihr freisetzen …

    Laura Preiss wurde 1986 in München geboren und absolvierte eine Ausbildung an der Stage School Hamburg, wo sie 2012 ihr Diplom in Schauspiel, Gesang und Tanz 2012 ablegte. Nach Engagements auf Theaterbühnen folgten Rollen in Fernsehfilmen wie „Nichts mehr wie vorher“ und TV-Serien wie „Rosamunde Pilcher“, „Die Rosenheim-Cops“, „Kreuzfahrt ins Glück“ und „Aktenzeichen XY … ungelöst“. Darüber hinaus ist die Enkeltochter von Wolfgang Preiss auch als Synchronsprecherin tätig und unter anderem in der Animationsserie „Robin Hood – Schlitzohr von Sherwood“ und diversen Bollywood-Filmen zu hören.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen